Aktualisiert 13.08.2009 18:31

BörseHöhenflug der UBS-Aktie geht weiter

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Donnerstag unter Tageshoch in der Gewinnzone geschlossen. Mit einem Plus von 5,4 Prozent war die UBS der Spitzenreiter im SMI.

Zuversichtliche Aussagen der US-Notenbank Fed am Vorabend sowie positive Wirtschaftsdaten aus Deutschland haben der Börse über die erste Tageshälfte hinweg deutlichen Schwung verliehen.

Am Nachmittag kam dann aber mit enttäuschenden US-Konjunkturdaten Druck auf und die Indizes büssten ihre Gewinne kurzzeitig beinahe vollständig ein. Der SMI gewann bei Börsenschluss noch 0,41 Prozent auf 5'986,72 Punkte, das Tageshoch lag bei 6'014,11 Punkten. Der breite Gesamtmarkt (SPI) stieg um 0,41 Prozent auf 5'151,66 Zähler.

UBS (plus 5,4 Prozent) profitierten weiterhin von der zur Unterschrift bereit liegenden Einigung im US-Steuerstreit der Grossbank. Die grundsätzliche Einigung zwischen der Schweiz und den USA sei zwar ein grosser Schritt. Das Ende sei damit aber noch nicht erreicht, hiess es im Handel. Noch sei der Inhalt der aussergerichtlichen Einigung nicht bekannt.

Nestlé im Minus

Auch Credit Suisse (&3,1 Prozent) und Julius Bär (&1,7 Prozent) waren gefragt. Mit an der Tabellenspitze schlossen zudem Holcim (&3,9 Prozent), OC Oerlikon (&3,2 Prozent), Clariant (&2,2 Prozent) und Swatch (&2,2 Prozent).

Die rote Laterne unter den Blue-Chips hielten bei Börsenschluss Synthes (-2,4 Prozent), dicht gefolgt von Nestlé (-2,3 Prozent). Der Nahrungsmittelkonzern konnte mit den am Vortag publizierten Zahlen die Analysten-Gemeinde nicht überzeugen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.