Weltrekord: Höhlen-Eishockey auf 3883 Meter über Meer
Aktualisiert

WeltrekordHöhlen-Eishockey auf 3883 Meter über Meer

Der EHC Visp und der EV Zug duellierten sich in der Saisonvorbereitung auf spezielle Art und Weise. Die zwei Teams spielten auf 3883 Meter über Meer in einer Höhle Eishockey - das bedeutet Weltrekord.

Einen Tag nach dem «richtigen» Testspiel in der Visper Literna-Halle (4:1 für Zug) fand das Rückspiel in der Walliser Bergwelt statt. Mit Seilbahnen wurden die Spieler auf 3883 Meter über Meer gebracht, wo sich im Gletscherpalast beim kleinen Matterhorn die Mannschaften erneut gegenüberstanden. Allerdings stand diesmal der Spass im Vordergrund.

Ob es für einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde reicht, wird noch abgeklärt. Das Spiel fand auf der 18 Meter langen und vier bis zwölf Meter breiten Eisfläche mit je drei Feldspielern statt und dauerte zweimal fünf Minuten. Rund 200 Schaulustige waren vor Ort und sahen wie Zug im Penaltyschiessen mit 9:8 siegte (6:6 nach regulärer Spielzeit). Das Resultat war allerdings zweitrangig.

(fox)

Deine Meinung