Aktualisiert 11.06.2015 12:53

Hafterleichterung

Hoeness darf von Freitag bis Sonntag nach Hause

Die Haftbedingungen für Uli Hoeness werden etwas gelockert. Der ehemalige Bayern-Manager darf über die Wochenenden an den Tegernsee reisen.

von
dmo
1 / 19
Uli Hoeness (l.) darf seit dem 10. Juni 2015 die Wochenenden bei seiner Frau Susi zu Hause verbringen. Will er jedoch an ein Fussballspiel, braucht er von der Justiz eine ausdrückliche Erlaubnis.

Uli Hoeness (l.) darf seit dem 10. Juni 2015 die Wochenenden bei seiner Frau Susi zu Hause verbringen. Will er jedoch an ein Fussballspiel, braucht er von der Justiz eine ausdrückliche Erlaubnis.

epa/Marc Mueller
Am 2. Januar 2015 wurde bekannt, dass Uli Hoeness Freigang bekommt.

Am 2. Januar 2015 wurde bekannt, dass Uli Hoeness Freigang bekommt.

Keystone/AP/Matthias Schrader
Uli Hoeness war laut der Urteilsbegründung mit dreieinhalb Jahren noch gut bedient. Ihm drohten bis zu neun Jahre Haft.

Uli Hoeness war laut der Urteilsbegründung mit dreieinhalb Jahren noch gut bedient. Ihm drohten bis zu neun Jahre Haft.

Keystone/AP/Matthias Schrader

Wie die «Bild» berichtet, darf der ehemalige Präsident des FC Bayern München die Nächte von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag bei seiner Frau Susi am Tegernsee verbringen. Will er jedoch ein Spiel des Rekordmeisters besuchen, benötigt er von der Justiz eine ausdrückliche Erlaubnis.

Seit Juni 2014 verbüsst der Manager eine dreieinhalbjährige Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung. Zunächst sass Hoeness in der JVA Landsberg ein und wechselte im Januar 2015 nach Rothenfeld in den offenen Vollzug. Im März oder April 2016 könnte er auf Bewährung freikommen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.