Aktualisiert 27.03.2009 13:43

Höngg: Todesschütze kehrte an den Tatort zurück

Der Täter, der die 16-jährige Francesca an einer Bushaltestelle in Zürich-Höngg erschoss, ist kurz nach seiner schrecklichen Tat an den Ort des Verbrechens zurückgekehrt.

Dabei wurde er vom gleichen Augenzeugen wiedererkannt, der ihn schon vor dem Schuss in der Nähe des Tatortes beobachtet hatte, wie Radio 24 berichtet. Offenbar ist er nach der Tat in seine Wohnung in der Nähe gegangen, hat die Uniform abgelegt und Zivilkleider angezogen. Danach ging er in den Bereich der Bushaltestelle zurück, wo er vom Zeugen wiedererkannt wurde. Dieser meldete seine Beobachtung der Polizei, die den 21-Jährigen am Sonntag verhaftete.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.