Premiere in der Schweiz: Hörgerät für einen Hund
Aktualisiert

Premiere in der SchweizHörgerät für einen Hund

Pionierarbeit in der Tierwelt: Titus ist der erste Schweizer Hund mit einem Hörgerät.

von
sma
Der Bernhardinerhund Titus und sein Hörgerät.

Der Bernhardinerhund Titus und sein Hörgerät.

Der knapp zehnjährige Bernhardinerhund Titus aus der Fondation Barry ist der erste Schweizer Hund mit Hörgerät. Eine Ohrenentzündung hat den Bernhardiner nahezu taub gemacht. Zwar lernte der Hund in mühevoller

Trainingsarbeit die Handzeichen seiner Betreuer zu verstehen. «Weil er uns aber nicht ständig anschauen konnte, war es schwierig, ihn zu kontrollieren. Deshalb durfte er nur noch an der Leine raus», sagt Rudolf Thomann, Geschäftsführer der Fondation Barry.

Titus kann wieder hören

Dies bis die Hörgeräte-Firma Neuroth AG auf Titus aufmerksam wurde. Sie seien zufällig auf den beeinträchtigten Bernhardiner gestossen und hätten sich entschieden, Titus zu helfen, bestätigt Lukas Schinko, Vorstandsvor­sitzender der Neuroth AG einen Bericht des Magazins «Dezibel». «Wir haben mit unseren herkömmlichen Hörgeräten gepröbelt, bis Titus schliesslich Geräusche wieder wahrnehmen konnte», so Schinko.

Heute hat sich die Kommunikation mit Titus stark vereinfacht: «Nun darf er wieder ohne Leine ins Freie und auch vorausrennen – ich kann ihn ja jetzt jederzeit wieder zurückrufen», so Thomann.

Trotz dieses Erfolgs und auch wenn die Nachfrage sicherlich vorhanden sei, wolle Neuroth aber kein neues Geschäftsfeld erschliessen. «Das Hörgerät für Titus war ein

einmaliges Geschenk», so Schinko.

Was denken Sie über das Hörgerät von Titus? Diskutieren Sie mit. (sma/20 Minuten)

Deine Meinung