Hohe Treibstoffpreise verteuern Gütertransport
Aktualisiert

Hohe Treibstoffpreise verteuern Gütertransport

Der hohe Ölpreis hat den Güterverkehr auf der Strasse deutlich teurer gemacht. Die Bahnpreise stiegen dafür wegen Währungseffekten.

Überdurchschnittlich stark verteuert haben sich mit plus 1,9 Prozent im Halbjahr zwischen Oktober 2005 und April 2006 die Bautransporte auf der Strasse. Wie das Bundesamt für Statistik weiter mitteilte, schlugen die Kühl- und Erdöltransporte um 1,3 Prozent auf. Im Schnitt kamen die Transporte per LKW 0,6 Prozent teuerer.

Schlimmer sieht die Jahresstatistik aus: Seit April 2005 sind die Transporte wegen der hohen Kraftstoffpreise um 2,1 Prozent gestiegen. «Wir leiden unter dem teuren Diesel», sagt Astag-Sprecher Beat Keiser, «die Mehrkosten müssen wir auf die Kunden überwälzen.»

Noch stärker sind im letzten Halbjahr die Preise für den Gütertransport auf der Schiene für den Endkunden gestiegen. Vom Plus von 1,3 Prozent geht aber gut die Hälfte auf den Kursgewinn des Euro zum Schweizer Franken zurück.

Beim Anbieter SBB Cargo hingegen sind die Preise im selben Zeitraum stabil geblieben, so SBB-Sprecher Stephan Appenzeller. Langfristig gingen sie sogar zurück.

(mhb)

Deine Meinung