Holcim über den Erwartungen
Aktualisiert

Holcim über den Erwartungen

Der Zementkonzern Holcim hat in den ersten neun Monaten 2007 die Rekordfahrt fortgesetzt. Der Umsatz wurde markant gesteigert und der Gewinn praktisch verdoppelt.

Der Konzerngewinn vor Minderheiten stieg um 97,8 Prozent auf 3,857 Mrd. Franken, wie Holcim am Mittwoch bekanntgab. Nach Minderheiten waren es 3,3 Mrd. Franken, was einer Steigerung um 119,3 Prozent entspricht.

Der Umsatz stieg um 15,8 Prozent auf 20,3 Mrd. Franken. In den Konzernregionen Europa, Lateinamerika, sowie Asien/Ozeanien konnte Holcim den Umsatz steigern. In den Regionen Nordamerika und Afrika/Naher Osten ging er dagegen leicht zurück.

Auch auf operativer Stufe legte Holcim deutlich zu. Der betriebliche EBITDA wuchs um 19 Prozent auf 5,340 Mrd. Franken. Der Betriebsgewinn verbesserte sich in der Berichtsperiode um 20,7 Prozent auf 3,961 Mrd. Franken.

Damit hat der Konzern die Konsens-Schätzungen der Analysten auf allen Stufen übertroffen.

Für das ganze Geschäftsjahr 2007 dürfe erneut «mit einem ausgezeichneten Ergebnis und einem attraktiven organischen Wachstum gerechnet werden», heisst es in der Mitteilung weiter. Das langfristige interne betriebliche EBITDA-Wachstumsziel von 5 Prozent dürfte trotz der Abschwächung in einigen Märkten wiederum deutlich übertroffen werden.

(sda)

Deine Meinung