Holländer stürzt vom Sessellift
Aktualisiert

Holländer stürzt vom Sessellift

Ein 48-jähriger Holländer ist im Skigebiet Televerbier im Unterwallis vom Sessellift gestürzt und verletzt worden. Der Mann klammerte sich 150 Meter weit am Sessellift fest - bis ihn die Kräfte verliessen.

Laut der Walliser Kantonspolizei hatte sich der Skifahrer am Freitagnachmittag beim Aufsteigen auf den Dreiersitz nicht richtig hinsetzen können. Möglicherweise sei er von den Skistöcken der Sitznachbarin behindert worden, hiess es. Er hielt sich danach etwa 150 Meter weit am Sessel fest, bis ihn die Kräfte verliessen und er sechs Meter tief auf die harte Skipiste fiel.

Obwohl andere Skifahrer auf dem Sessellift geschrien hatten, war die Bahn nicht angehalten worden. Der verletzte Mann wurde vor Ort medizinisch versorgt und anschliessend per Helikopter ins Spital von Sitten transportiert. Laut Mitteilung ist der Mann nicht schwer verletzt. Es wurde eine Untersuchung eingeleitet. (dapd)

Deine Meinung