Alles aus: Hollande gibt Trennung von Trierweiler bekannt
Aktualisiert

Alles ausHollande gibt Trennung von Trierweiler bekannt

Der französische Präsident François Hollande trennt sich von seiner langjährigen Lebensgefährtin Valérie Trierweiler (48).

von
als
Frankreichs Präsident François Hollande (59) trennt sich von seiner Lebensgefährtin Valérie Trierweiler (48).

Frankreichs Präsident François Hollande (59) trennt sich von seiner Lebensgefährtin Valérie Trierweiler (48).

François Hollande habe in einem Telefongespräch mit der Nachrichtenagentur AFP am Samstagabend das Ende des «gemeinsamen Lebens» mit Trierweiler verkündet. «Ich möchte mitteilen, dass ich die Beziehung beendet habe», sagte er. Der 59-Jährige wollte damit an die Öffentlichkeit gehen, bevor Trierweiler am Sonntag zu einer Reise nach Indien aufbricht. Ob er eine neue Beziehung eingegangen ist, blieb offen. Ein Vertrauter des Präsidenten bestätigte die Informationen.

Dass es in der Beziehung mit der 48-Jährigen kriselte, war in Frankreich kein Geheimnis mehr. Hollande sprach kürzlich von einer schwierigen Prüfung, welche seine Liebe zu Trierweiler durchmache. Der Grund dürfte die angebliche Affäre Hollandes mit der Schauspielerin Julie Gayet (41) sei, über die das Magazin «Closer» vor rund zwei Wochen berichtet hatte.

Trierweiler aus Spital entlassen

Hollande liess an Beziehung zweifeln

Zweifel über den Fortbestand seiner Beziehung mit Trierweiler hatte der Staatschef gesät, als er am 14. Januar auf einer Pressekonferenz keine Antwort auf die Frage gab, ob sie noch Frankreichs First Lady sei. Noch am Freitag war berichtet worden, dass Trierweiler kommende Woche nach Indien reisen wird, um dort ein Elendsviertel und eine Klinik zu besuchen.

Hollande: «Privates bleibt privat»

Die 48-jährige Journalistin war nach dem Bericht des Klatschmagazins mehrere Tage wegen eines Nervenzusammenbruchs in einem Krankenhaus behandelt worden. Vergangenes Wochenende war sie entlassen worden. Trierweiler und Hollande waren nicht verheiratet. Hollande hat vier Kinder mit seiner früheren Lebensgefährtin, der sozialistischen Politikerin Ségolène Royal.

Klärung vor Staatsbesuch in den USA

Während einer Pressekonferenz hatte der Staatschef angekündigt, er wolle seine Situation vor seinem Staatsbesuch in den USA am 11. Februar klären. Dort wurden Hollande und Trierweiler bisher gemeinsam erwartet.

Bei Reisen trat Hollande in seiner Amtszeit meist allein auf, zuletzt etwa am Freitag beim Besuch in Rom während einer Privataudienz bei Papst Franziskus. Immer wieder jedoch hatte er Trierweiler an seiner Seite, die bisher auch einen offiziellen Auftritt auf der Internet-Seite des Élysée-Palastes hatte.

Hollande war vor Trierweiler lange Jahre mit Ségolène Royal zusammen. Mit der sozialistische Präsidentschaftskandidatin von 2007 hat er vier Kinder. Royal hatte die Trennung direkt nach ihrer Wahlniederlage gegen den Konservativen Nicolas Sarkozy bekannt gegeben. (als/sda)

Deine Meinung