Zürich: Hollenstein und Notter verabschiedet

Aktualisiert

ZürichHollenstein und Notter verabschiedet

Der Zürcher Kantonsrat hat gestern die Legislaturperiode 2007 bis 2011 abgeschlossen. Für 48 Ratsmitglieder war es der letzte Arbeitstag im Rathaus.

Mit grossem Applaus verabschiedete der Rat die Regierungsräte Markus Notter (SP) und Hans Hollenstein (CVP). Ratspräsident Gerhard Fischer (EVP) würdige Notter als starke Persönlichkeit. Er habe seine Geschäfte mit grosser Sachkenntnis vertreten. Hollenstein scheidet unfreiwillig aus dem Regierungsrat, nachdem er nach sechsjähriger Amtszeit am 3. April vom Volk nicht mehr gewählt wurde. Dass der amtierende Regierungspräsident die Wiederwahl verpasst habe, sei bedauerlich, sagte Fischer. Bereits am kommenden Montag wird sich der neu zusammengesetzte Kantonsrat konstituieren.

Deine Meinung