Story um Kult-Sneaker: Hollywood-Dreamteam dreht Film über Michael Jordan
Publiziert

Story um Kult-SneakerHollywood-Dreamteam dreht Film über Michael Jordan

Michael Jordan ist eine absolute Basketball-Legende. Nun soll ein Film von Matt Damon und Ben Affleck zeigen, wie der NBA-Star Partner des Schuhherstellers Nike wurde. 

1 / 5
Basketball-Ikone Michael Jordan soll bald auf der Leinwand erscheinen.

Basketball-Ikone Michael Jordan soll bald auf der Leinwand erscheinen.

imago images/PCN Photography
Die Story soll sich um den Deal von Jordan mit der Sportmarke Nike drehen.

Die Story soll sich um den Deal von Jordan mit der Sportmarke Nike drehen.

imago images/PCN Photography
Kult-Sneaker: Der Nike Air Jordan 1.

Kult-Sneaker: Der Nike Air Jordan 1.

imago images/Agencia EFE

Darum gehts

Die Hollywood-Stars Ben Affleck und Matt Damon drehen Berichten zufolge einen Film darüber, wie Basketball-Legende Michael Jordan zu dem Schuhersteller Nike kam. Wie die Branchenblätter «Variety», «Deadline» und «The Hollywood Reporter» berichteten, soll Ben Affleck (49) Regie führen und Firmengründer Phil Knight spielen.

Matt Damon (51) soll den Film produzieren, mit Affleck das Drehbuch schreiben und in die Rolle von Sonny Vaccaro schlüpfen, der die Zusammenarbeit einfädelte. Einen Titel und ein Veröffentlichungsdatum für das Projekt gibt es den Berichten zufolge bislang nicht. Für das Filmdrama «Good Will Hunting» (1997) erhielten die Schauspieler einen Oscar für das beste Original-Drehbuch.

Sneaker-Kult

Jordan hatte mit Nike in den 80er-Jahren den Schuh entwickelt. Im Jahr 2020 wurde ein Paar «Nike Air Jordan 1S»-Sneaker für rund 530’000 Franken versteigert, nach Angaben des Auktionshauses Sotheby’s ein Weltrekord, der im Jahr 2021 von Rapper Kanye West eingestellt wurde. Ein Paar Sneaker, die der Rapper bei der Grammy-Verleihung 2008 trug, wurden für 1,7 Millionen Franken verkauft.

Im Oktober 2021 wurde ein Paar «Nike Air Ships»-Schuhe, die Jordan in seiner ersten Saison in der US-Liga NBA bei einem Spiel trug, für 1,4 Millionen Dollar versteigert.

My 20 Minuten

(dpa/sih)

Deine Meinung

0 Kommentare