Diese Schweizer Marken sind bei Stars beliebt
Die Schauspielerin Tracee Ellis Ross in einem Kleid des Walliser Designers Kevin Germanier.

Die Schauspielerin Tracee Ellis Ross in einem Kleid des Walliser Designers Kevin Germanier.

Instagram/traceellisross
Publiziert

International ErfolgreichHollywood-Stars lieben Mode von diesen Schweizer Designern

Celebritys, wie Kylie Jenner, Madonna und Tracee Ellis Ross bringen Kleidungsstücke von Schweizer Labels auf den internationalen Radar. 

von
Johanna Senn
Lauren Cavin-Hostettler

Germanier

Auffallend und laut – das sind die Pieces des Walliser Designers Kevin Germanier. Mit seinen einzigartigen Entwürfen schaffte er es bis nach Hollywood. Für den Auftritt bei US-Talkmaster Jimmy Kimmel trug die Schauspielerin Tracee Ellis Ross, Tochter von Diana Ross, ein Kleid des 30-jährigen Designers. Das Glitzerkleid besteht vollständig aus recycelten Materialien, wie silbernen Pailletten sowie blauen und gelben Federn.

Kevin Germanier ist Gründer und Creative Director von Germanier und in der Modewelt bekannt für seine aufsehenerregenden Kollektionen und Modeshows. Die französische «Vogue» bezeichnete seine Kollektion einst gar als «die explosivste Kollektion der Fashion Week».

Auch in der Musikwelt ist Germanier beliebt: Björk entschied sich für die Promo zu ihrem Album «Utopia» für ein Stück des Schweizer Labels. Das Kleid war auch das erste, dass der Designer mit seiner Silikonsticktechnik kreierte: «Das Kleid sollte nur ein Prototyp sein, aber letztendlich legte es die Grundlagen für Germanier fest», so der Modeschaffende zur «Vogue».

Auch Kristen Stewart wählte für die Premiere des Films «Charlie’s Angels» ein Stück des Schweizer Designers, besetzt mit unzähligen Swarovski-Kristallen.

YVY

Yvy wurde 2013 von der Zürcherin Yvonne Reichmuth gegründet und stellt die Verarbeitung von Leder in den Vordergrund. Ihre Harnesses, Lederkleidung und Fransengürtel haben bereits die Herzen von Madonna, Avril Lavigne oder Cardi B erobert.

Auch die Kardashians bzw. Jenners tragen Stücke von Yvy. Kylie Jenner etwa kombinierte zum schwarzen Jumpsuit den Fringe Belt von Yvy.

Schwester Kourtney Kardashian sah man im Snake Bustier an der Paris Fashion Week vergangenes Jahr.

Yvonne Reichmuth gelingt es, traditionelle Handarbeit mit avantgardistischen Designs zu verknüpfen. Damit ist sie nicht nur bei Stars beliebt – ihre Stücke finden sich auch in zahlreichen Editorials wie der «Vogue» und «GQ» wieder. Auch Männer setzen auf Yvy. Zuletzt Schauspieler Jonathan Groff, der zur Premiere von «Matrix Reloadad» eine Netzweste des Labels trug.

Ezgi Cinar

Ezgi Cinar hat sich in Winterthur zur Modedesignerin ausbilden lassen und gründete 2016 das gleichnamige Label. Rund drei Jahre später klopfte Hollywood an: Die Zürcher Designerin sollte ein Outfit für Madonna entwerfen, das der Popstar anschliessend bei den Billboard Music Awards trug.

Madonna ist offensichtlich Fan von Ezgi Cinar, denn auch der Leder-Jumpsuit der Schweizer Designerin hängt in ihrem Kleiderschrank.

Nebst der Queen of Pop greifen auch weitere Stars zu Stücken der Schweizer Designerin mit türkischen Wurzeln. So etwa Katy Perry. Sie hüllt sich in Ezgi Cinar von Kopf bis Fuss: Im Video zu ihrem Song «Cozy Little Christmas» trägt sie einen Santa-Look, bestickt mit Kristallen und Straussenfedern.

Auch Avril Lavigne setzt auf Schweizer Mode und trägt das Spectre Top des Labels in einer Fotostrecke von «Harper’s Bazaar».

Ezgi Cinar entwarf sogar das Outfit für Lady Gaga in ihrem Musikvideo zu «Stupid Love».

Hol dir den Lifestyle-Push!

Dich interessieren die schönen Dinge des Lebens? Mit dem Lifestyle-Push verpasst du nichts mehr rund um Reisen, Mode und Beauty. Dazu gibts Updates über die neusten Trends aus Food, Wohnen sowie Fitness und Gesundheit.


So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Lifestyle» an – schon läufts.

Akris

In der Modeszene ist das Label Akris schon längst ein Begriff. Der Labelname leitet sich von der Gründerin Alice Kriemler-Schoch ab, die das Label 1922 in St. Gallen gründete. Inzwischen wird das Modehaus von Gründerinnen-Enkel Albert Kriemler geführt. Das Modehaus ist nicht nur in der Schweiz bekannt, sondern auch bei Stars, wie etwa Schauspielerin Hailee Steinfeld, beliebt.

Auch Lily Collins entschied sich für die «Kelly Clarkson Show» für einen Look aus der Frühjahr/Sommerkollektion 2022 des St. Galler Labels.

Auch Powerdressing kann Akris. Die französische Politikerin und Präsidentin der Europäischen Zentralbank Christine Lagarde wirkt auf dem Cover der französischen «Elle» stark und elegant in Akris.

Ottolinger

Hinter Ottolinger stecken Christa Bösch und Cosima Gadient. Die beiden Frauen trafen sich am Fashion Design Institut in Basel und gründeten das Label vor sieben Jahren. Unterdessen hat Ottolinger seinen Sitz in Berlin und erobert von der deutschen Hauptstadt aus die Modewelt. Dua Lipa trägt für ihr Shooting mit der australischen «Vogue» eine Jeansjacke der Marke.

Auch die Stylistin von Willow Smith griff für ein Promo-Shooting zu ihrem Album «Lately I Feel Everything» zu Ottolinger. 

Welches ist dein liebstes Schweizer Label?

Deine Meinung

9 Kommentare