Hollywoodstar musste mit Prostituierten schlafen
Aktualisiert

Hollywoodstar musste mit Prostituierten schlafen

Um zu beweisen, dass er nicht schwul ist, musste Hollywood-Legende James Stewart auf Befehl seines Produzenten mit Prostituierten ins Bett.

Dies behauptet Hollywood-Insider Marc Eliot in seinem neuen Buch «Jimmy Stewart – A Biography».

Filmmogul Louis B. Meyer wollte dem jungen Schauspieler Stewart nur dann eine Rolle geben, wenn er seine Heterosexualität eindeutig unter Beweis stellen konnte. So musste Stewart auf Meyers Befehl in ein bekanntes Bordell in Hollywood gehen und mit einer Frau Sex haben - was dieser auch tat. Laut Biografie schlief Stewart «mit mindestens zwei Damen».

Laut Eliot kam der junge Jimmy Stewart auf diese Weise zu seinen ersten Rollen bei Metro-Goldwyn-Meyer. Ausserdem machte Stewarts Virilität bei Hollywoods Klatschtanten die Runde, woraus einige Affären mit weiblichen Filmstars entstanden.

Deine Meinung