#22PushUpChallenge: Hollywoodstars schwitzen für Kriegsveteranen
Publiziert

#22PushUpChallengeHollywoodstars schwitzen für Kriegsveteranen

The Rock, Chris Pratt und Chris Evans: Sie alle machen bei der 22PushUpChallenge mit. Damit gedenken sie der 22 Militärs, die sich in den USA täglich das Leben nehmen.

von
scy

Dwayne Johnson macht Liegestütze für einen guten Zweck (Quelle: Instagram).

Die Ice Bucket Challenge ist vielen noch in Erinnerung. Im Sommer 2014 gossen sich Tausende Menschen – darunter auch viele Prominente – einen Kübel Eiswasser über den Kopf, um damit auf die Nervenkrankheit ALS aufmerksam zu machen. Gleichzeitig sollten jeweils zehn Dollar pro Person an die ALS Association fliessen.

Ob die 22PushUpChallenge einen ähnlichen Hype auslöst, lässt sich noch nicht sagen. Auf Twitter finden sich unter dem betreffenden Hashtag aber bereits über 100'000 Einträge.

Die Aktion erinnert an die 22 Kriegsveteranen, die in den USA laut einer Studie jeden Tag Suizid begehen. Hollywood-Stars wie Dwayne «The Rock» Johnson, Scott Eastwood oder Chris Pratt haben in den sozialen Medien Videos hochgeladen, die zeigen, wie sie 22 Liegestütze machen. Nicht selten begleitet von ihrem Hund.

Roger Federer ALS Ice Bucket Challenge

So schreibt etwa The Rock zu seinem Clip: «Wenn du ein Veteran bist und gerade etwas Schlimmes durchlebst, denk daran, dass wir an dich denken und du nicht allein bist.» Pratt postete zu seinem Eintrag sogar die Telefonnummer der amerikanischen Selbstmord-Präventions-Hotline.

Wer kommt als Nächstes?

Wie bei der Ice Bucket Challenge werden auch hier jedes Mal weitere Prominente aufgefordert, ebenfalls bei der Kampagne mitzumachen. Nominiert sind bereits bekannte Namen wie Jeremy Renner oder Ludacris. Das Ziel der Organisation 22Kill ist es, insgesamt eine Million Liegestütze zusammenzubringen.

Deine Meinung