4:2-Erfolg gegen Kairat – Sechs Tore, aber kein gutes Spiel – Basel feiert ersten Conference-League-Sieg

4:2-Erfolg gegen KairatSechs Tore, aber kein gutes Spiel – Basel feiert ersten Conference-League-Sieg

Mit 4:2 gewinnt der FC Basel sein erstes Heimspiel in der Conference League. Trotz der vier Treffer war es kein Gala-Auftritt des Schweizer Tabellenführers.

von
Sven Forster
Lucas Werder

Obwohl der FCB gegen Kairat Almaty schon zur Pause mit 3:0 in Führung lag, mit einer Gala hatte der Conference-League-Auftritt der Basler am Donnerstagabend nur wenig zu tun. Vor einer Mini-Kulisse von 8712 Fans konnte der FCB im St. Jakob-Park spielerisch nur selten glänzen, gegen den um eine Klasse schlechteren Gegner aus Kasachstan reichte es dennoch.

Immerhin konnte sich der FCB einmal mehr auf seinen Knipser Arthur Cabral verlassen, als dieser in der 15. Minute nach einer Millar-Vorlage zum 1:0 einköpfte. Lang doppelte kurz darauf ebenfalls per Kopf nach (22.). Der Verteidiger besorgte in der 40. Minute mit einem abgefälschten Schuss auch gleich noch den dritten Basler Treffer.

Schönstes Tor geht aufs Kairat-Konto

Dass die wenigen anwesenden Zuschauer, darunter rund 40 Kairat-Anhänger, versuchten, mit einer La-Ola-Welle doch etwas Stimmung ins Joggeli zu bringen, sagt viel über die spielerische Qualität der ersten Hälfte aus.

Nach der Pause wurde die Partie nicht besser, aber unterhaltsamer. Ndoye drückte in der 49. Minute den Ball nach einer gelungenen Basler Kombination zum 4:0 über die Linie. Den schönsten Treffer des Abends durfte sich aber Kairat-Stürmer Kanté gutschreiben lassen, als er einen toll gespielten Konter zum 1:4 vollendete (65.).

Zwei Gegentore innert 4 Minuten

Der zur Pause eingewechselte FCB-Verteidiger Djiga vertändelte wenig später den Ball und wusste sich kurz vor dem Strafraum nur mit einem Foul zu helfen. Weil Schiedsrichter Attwell den Tatort nach innerhalb verlegte, konnten die Kasachen per Penalty auf 2:4 verkürzen (69.).

Hätte Lindner in der 82. Minute nicht noch die Fingerspitzen an den Knaller von Kairat-Verteidiger Alip gebracht, hätte es sogar noch richtig heiss werden können. Weils aber beim 4:2 bleibt, holt der FCB den ersten Conference-League-Sieg.

Lang nicht zufrieden

«Haben heute nicht gut gespielt und haben viele Fehler am Ball gemacht», sagt Doppeltorschütze Lang nach dem Spiel selbstkritisch. «Vielleicht trübt aber auch die letzte halbe Stunde ein bisschen den Gesamteindruck.»

«In der ersten Halbzeit haben wir dominiert, in der zweiten war das weniger gut», meint Goalie Heinz Lindner. «Wir haben in der letzten halben Stunde zu fest nachgelassen.»

So sieht es auch sein Trainer: «Eine Stunde lang haben wir hervorragend gespielt, nach den Wechseln kam ein wenig Leichtsinn rein», sagt Patrick Rahmen. «Schade bekommen wir die zwei Gegentore.»

Deine Meinung

Donnerstag, 30.09.2021

Schluss Aus!

Der FC Basel gewinnt mit 4:2 gegen Kairat Almaty!

Letzte Sekunden noch

90+ Die Nachspielzeit läuft bereits.

Esposito vergibt

85' Das wäre die Entscheidung gewesen. Esposito verfehlt sein Ziel aber knapp.

Lindner!

82' Alip mit dem Distanzkracher! Lindner wischt den Ball über die Latte.

Mal wieder ein Offensivauftritt

80' Der kasachische Nationalgoalie wird von Kasami noch einmal zu einer Flugeinlage gezwungen.

Noch 15 Minuten

76' Die letzte Viertelstunde ist angebrochen. Ein weiterer Treffer von Kairat wäre sicherlich nicht gerade beruhigend für die Fans.

Naja ... Es stand 4:0 ...

Toor für Kairat

68' Alves lässt Lindner vom Punkt keine Chance. Der Basel-Goalie ist zwar noch dran, aber der Schuss ist zu gut platziert.

Penalty für Kairat

68' Was machen die Basler da? Djiga verliert den Ball im Aufbauspiel und kann sich im Anschluss nur noch mit einem Foul retten. Es gibt einen Penalty …

Toooor für Kairat

65' Kanté erzielt den ersten Treffer für Kairat Almati in einer europäischen Gruppenphase. Der auffälligste Stürmer der Kasachen lässt Zhegrova stehen und verwandelt gekonnt.

Dreifachwechsel bei Basel

60' Burger, Zhegrova und Esposito spielen nun für den FCB. Frei, Millar und Cabral spielen nicht mehr. Kasami ist nun der Basel-Captain.

Wie ist das möglich?

Den macht er eigentlich

58' Kasami mit dem gefühlvollen Aussenrist-Pass auf Cabral, doch der Brasilianer trifft das Tor nicht? Sie haben richtig gelesen, er trifft das Tor nicht … Was ist nur los? Cabral hat erst einmal getroffen.

War das ein Penalty?

54' Lang kommt im Strafraum zu Fall. Der Basler fordert einen Penalty, doch die Pfeife bleibt wohl zu Recht stumm.

Lindner hält

50' Dieser Goalie ist einfach sackstark! Zuerst rettet Lindner stark gegen Vagner Love. Bei der anschliessenden Ecke wirft sich der Österreicher in den Schuss und hält die Null.

TOOOOOR für Basel

49' Ndoye feiert seine Torpremiere. Tavares hinterläuft Millar und wird angespielt. Er legt die Kugel in die Mitte – Ndoye kommt angerauscht und schiebt locker ein.

Weiter gehts ...

46' Der Ball rollt wieder in Basel.

Halbzeitfazit

Das Spiel zwischen Basel und Kairat hat fast schon Testspiel-Charakter. Die Basler sind überlegen und führen mit 3:0 zur Pause. Von der ersten Minute war der Qualitätsunterschied zu sehen. Überragender Mann in der ersten Halbzeit ist bislang Aussenverteidiger Michael Lang. Gleich zwei Tore erzielte der 30-Jährige. Der erste Treffer ging aufs Konto von Superstürmer Cabral.

Pause in Basel

Der Unparteiische pfeift nach zwei Minuten Nachspielzeit ab.

0 Kommentare