Klatsche für Seoane – «Schön waren die Bayern so nett und haben das Toreschiessen eingestellt»

Klatsche für Seoane«Schön waren die Bayern so nett und haben das Toreschiessen eingestellt»

Im Topspiel der Bundesliga wird Leverkusen mit Trainer Seoane von den Bayern abgeschossen. Die Münchner gewinnen mit 5:1 und übernehmen die Tabellenspitze.

von
Sven Forster

Brillant, effektiv, gnadenlos: Der FC Bayern München ist mit einer Machtdemonstration zurück an die Tabellenspitze gestürmt und hat auf dem Weg zum zehnten Meistertitel in Serie mehr als ein Ausrufezeichen für die Bundesliga-Konkurrenz gesetzt. Mit fünf Toren innerhalb von 34 Minuten vor der Pause ebneten die Fussball-Profis von Trainer Julian Nagelsmann am Sonntag den 5:1 (5:0)-Kantersieg im Topspiel bei den zuvor hochgelobten jungen Wilden von Bayer Leverkusen um Jungstar Florian Wirtz.

Bereits nach etwas mehr als 180 Sekunden nahm die Offensivmaschinerie der Bayern Fahrt auf. Robert Lewandowski, bei der ersten Saisonniederlage der Bayern gegen Eintracht Frankfurt (1:2) noch ohne Torerfolg, traf per Hacke (4. Minute) und sorgte mit seinem zweiten Tor (30.) quasi für die Vorentscheidung. Fast im Minutentakt trafen dann Thomas Müller (34.) sowie Serge Gnabry per Doppelpack (35./37.). Patrik Schick (55.) sorgte immerhin für etwas Leverkusener Jubel mit seinem Treffer kurz nach dem Wechsel.

«Wir waren nicht auf der Höhe, vor allem erste Halbzeit. Sie haben uns aufgezeigt, wieso sie die beste Mannschaft Deutschlands sind», sagte Bayer-Coach Gerardo Seoane nach dem Spiel.

Demütigung ab Minute 30

Für die Bayern war es das 16. Bundesliga-Spiel ohne Niederlage, in dem der Erste gegen den Zweiten spielte (zwölf Siege, vier Unentschieden). Beide Teams gingen mit 16 Punkten auf Augenhöhe in den achten Spieltag, ein Klassenunterschied offenbarte sich auf dem Feld. Die Bayern pressten bereits am Leverkusener Strafraum, die Bayer-Kicker hatten kaum Luft zum Atmen. Lewandowski sorgte nach Freistoss von Joshua Kimmich und Direktablage von Dayot Upamecano für die Führung und erhöhte trocken nach einem Solo im Strafraum von Alphonso Davies.

Die Demütigung nahm dann erst richtig ihren Lauf. Müller fälschte einen Schuss von Niklas Süle nach Ecke zum 3:0 ab, Gnabry nach Müller-Vorlage und nach Doppelpass mit Leon Goretzka vollendete die Demütigung für Leverkusen. «Es gibt keine Worte dafür. Man sitzt oben und hofft, dass es nicht schlimmer wird», sagte der einstige Bayer-Torjäger Stefan Kiessling, jetzt Assistent von Sport-Geschäftsführer Rudi Völler.

Immerhin gelang Schick nach der Pause etwas Kosmetik, die Bayern hätten das eine oder andere Tor mehr machen können. Aber die vielen Wechsel störten auch den Spielfluss. Auf Twitter waren sich die Leverkusener Fans einig: «Schön waren die Bayern so nett und haben das Toreschiessen eingestellt.» (dpa/fss)

Deine Meinung

Sonntag, 17.10.2021

Schluss Aus!

Der FC Bayern gewinnt mit 5:1 gegen Leverkusen.

Nette Bayern

Tor oder kein Tor!

87' In Leverkusen wird kurz gejubelt – Alario stand bei seinem Treffer aber klar im Abseits.

Nächste Topchance

85' Nach einem katastrophalen Fehler hat Coman das 6:1 auf dem Fuss. Er ist aber ebenfalls zu ungenau.

Zauberstück von Neuer

84' Der mehrfache Welttorhüter eilt aus dem Kasten und chipt den Ball über den heranstürmenden Leverkusen-Akteur.

Nächste Chance

79' Der nächste Treffer bahnt sich an. Sabitzer hat den nächsten Versuch zu verzeichnen. Mittlerweile haben die Bayern 23 Mal geschossen.

Wie kann der nicht rein?

75' Das musste das sechste Tor sein. Sané schafft es aber den Ball am Tor vorbei zu köpfen.

Wieder mal ein Schuss

74' Sabitzer versucht es mal aus der Distanz. Aber der Schuss ist kein Problem für den Torhüter von Bayer 04.

Konterspiel von Leverkusen

69' Die Gastgeber fokussieren sich auf das Konterspiel. Das Spiel plätschert etwas vor sich hin. Bayern mit viel mehr Ballbesitz, aber ohne grosse Ambitionen auf das sechste Tor.

Lewandowski und Müller raus

63' Wenn man in der 63. Spielminute Müller und Lewandowski auswechseln kann, dann ist das Spiel entschieden. Für die Offensiv-Stars spielen nun Coman und Musiala.

Riesenchance

63' Nach einer Flanke von Sané kommt Süle zum Kopfball. Sein Versuch ist aber zu unplatziert. Das hätte das 6:1 sein können.

Druckphase der Bayern

62' Ein Eckball nach dem anderen für den FC Bayern. Folgt bald das nächste Tor?

TOOOOR für Leverkusen

55' Schick schiesst das erste Tor der Werkself. Die Fans feiern den Treffer. Wirtz mit dem tollen Schnittstellenpass. Schick läuft an und schiebt die Kugel über den Pfosten ins Netz.

Parade von Neuer

53' Toller Angriff von Leverkusen, doch bei den Bayern steht noch ein Manuel Neuer zwischen den Pfosten.

Seoane hat auch reagiert

51' Der Schweizer hat die Verteidigung umgestellt. Nun gibt es eine Fünferkette. Bislang haben nur die Bayern den Ball und auch die ersten Möglichkeiten.

Bayern wechselt

46' Für Goretzka spielt neu Marcel Sabitzer. Trifft auch der Neuzugang von RB Leipzig? Experte Sandro Wagner sagte schon vor der Pause: «Bayern könnte den Physiotherapeuten einwechseln, auch der würde treffen.»

Weiter gehts

46' Der Ball rollt wieder in Leverkusen.

Halbzeitfazit

Was für ein Klassenunterschied in der Bundesliga. Die Bayern führen nach 45 Minuten gegen Leverkusen mit 5:0. Bereits in der vierten Minute erzielte Lewandowski das 1:0. Besonders zwischen der 30. und 37. Spielminute war es bitter für Leverkusen. Lewandowski, Müller, Gnabry und nochmals Gnabry bauten die Führung aus. Von Leverkusen kam nichts in der Offensive.

Pause

45' Es ist Pause in der Bay-Arena.

7 Kommentare