Weiningen ZH: Holz und Steine auf A1

Aktualisiert

Weiningen ZHHolz und Steine auf A1

Gefährlichen Unfug haben am Samstagnachmittag fünf Jugendliche in Weiningen begangen: Von einer Brücke warfen sie Steine, Papierabfälle und Holzstücke auf die Autobahn A1 und provozierten «gefährliche Brems- und Ausweichmanöver von mehreren Fahrzeuglenkern», wie die Kantons­polizei mitteilte.

Nur dank viel Glück sei es zu keinen Unfällen gekommen. Die nach mehreren Meldungen von Autofahrern ausgerückten Polizeipatrouillen trafen auf der Autobahnüberführung der Püntenstrasse auf die Jugendlichen – drei Schweizer und zwei Italiener zwischen elf und fünfzehn Jahren. Die im Bezirk Dietikon wohnhaften Jugendlichen hätten in der Befragung keinerlei Reue gezeigt und ­seien nur teilweise geständig gewesen, teilte die Polizei weiter mit. Sie müssen mit einer Strafanzeige an die Jugend­anwaltschaft rechnen.

Deine Meinung