Aktualisiert 26.06.2015 15:45

GleichstellungHomo-Ehe in den USA legalisiert

Der Oberste Gerichtshof der USA hat die Homo-Ehe in allen 50 Bundesstaaten für legal erklärt. Die Richter gaben ihre Entscheidung heute bekannt.

von
ofi
In den USA ist die Homo-Ehe nach einem Entscheid des Obersten Gerichts offiziell legal: Demonstranten vor dem Obersten Gerichtshof.

In den USA ist die Homo-Ehe nach einem Entscheid des Obersten Gerichts offiziell legal: Demonstranten vor dem Obersten Gerichtshof.

In einer historischen Entscheidung urteilte der Supreme Court, dass das Verbot von gleichgeschlechtlichen Eheschliessungen gegen die Verfassung verstösst. Während 37 Bundesstaaten sowie die Hauptstadt Washington homosexuelle und heterosexuelle Partnerschaften in den vergangenen Jahren gleichstellten, herrschte in 13 Staaten weiter ein Verbot.

«Der heutige Tag ist ein grosser Schritt auf dem Weg zur Gleichberechtigung», schrieb US-Präsident Barack Obama auf Twitter.

Auch mehrere US-Präsidentschaftskandidaten meldeten sich zu der Entscheidung zu Wort. Hillary Clinton schrieb auf Twitter, sie sei stolz über die Entscheidung. Ihre Profilbilder auf Facebook und Twitter änderte sie zu Versionen ihres Logos in Regenbogenfarben. Der republikanische Präsidentschaftsbewerber Jeb Bush bekräftigte, dass er in seinem christlichen Glauben an der traditionellen Ehe zwischen Mann und Frau festhalte. Gleichzeitig sagte er aber auch: «In einem Land, das so vielfältig ist wie das unsere, sollten gute Menschen mit entgegengesetzten Meinungen nebeneinander leben können.»

Verhandelt wurde vor dem Supreme Court die Klage von Jim Obergefell aus Ohio. Dieser hatte in Ohio auf Anerkennung der Ehe mit seinem Partner John Arthur geklagt. Die beiden haben 2013 im US-Bundesstaat Maryland geheiratet, weil in ihrem Heimatstaat Ohio die Homo-Ehe nicht erlaubt war. Arthur war damals bereits todkrank und das Paar wollte erreichen, dass Obergefell in Ohio die vollen Rechte eines heterosexuellen Witwers bekommt.

Die Klage wurde von Instanz zu Instanz weitergereicht, bis sie schliesslich vor dem Obersten Gericht landetete, das nun mit 5:4 Stimmen zugunsten der beiden Kläger entschied. Damit müssen nun alle US-Bundesstaaten die Ehe zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern zulassen. (ofi/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.