Vor dem Mailänder-Derby?: Hooligan-Chef mit Bombe vor Stadion verhaftet
Aktualisiert

Vor dem Mailänder-Derby?Hooligan-Chef mit Bombe vor Stadion verhaftet

Kurz vor dem Mailänder Derby wurde in der Nähe des Stadions ein schwer bewaffneter Hooligan verhaftet. Die Polizei fand eine «potenziell tödliche Bombe», Messer und einen Baseball-Schläger.

von
tog
Das San-Siro-Stadion. Nicht auszudenken, wenn hier mitten in den Fans eine Bombe explodiert.

Das San-Siro-Stadion. Nicht auszudenken, wenn hier mitten in den Fans eine Bombe explodiert.

Marco Righetto gilt als Chef der Mailänder «Commandos Ultras Tigre», einer radikalen Milan-Fangruppierung ohne viel Verständnis für gegnerische Fans – vor allem nicht für diejenigen des Lokalrivalen Inter Mailand.

Bei einer Polizeikontrolle nur wenige Stunden vor dem italienischen Spitzenspiel zwischen eben diesen beiden Mannschaften wurde Righetto nun vor dem Austragungsort, dem Stadion San Siro, aufgegriffen. In seinem Wagen fand die Polizei eine selbst gebastelte Bombe mit «potentiell tödlicher Wirkung», wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Weiter wurden vier Messer, ein Baseballschläger und ein Pfefferspray sichergestellt.

Das Mailänder Derby vom Samstagabend könnte die italienische Meisterschaft entscheiden. Die AC Milan führt die Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung an – mit einem Sieg würde Inter die Spitzenposition allerdings an sich reissen.

Serie A

Deine Meinung