Aktualisiert 14.05.2006 21:12

Hooligan-Gesetz: Komitee beharrt weiterhin auf einem Referendum

Nach den schweren Krawallen
im Basler St.-Jakob-Park wird die Forderung nach einem Hooligan-Gesetz lauter.

«Nur über einen Ausschluss von solchen Randalierern wird in den Stadien wieder Ruhe eintreten», sagte gestern Bundesrat Samuel Schmid.

Der Ball liegt nun bei den Fans, die mit einem Referendum das Gesetz zu verhindern versuchen. Schmid sowie zahlreiche Fussball-Funktionäre äusserten gestern die Hoffnung, dass nach den Ausschreitungen die Unterschriftensammlung abgebrochen wird. Davon will das zuständige Komitee allerdings nichts wissen.

Auch dessen politisches Aushängeschild, PdA-Nationalrätin Marianne Huguenin, lässt sich nicht umstimmen: «Das normale Gesetz reicht aus», erklärte sie auf Anfrage. Die Vorlage sieht unter anderem eine Datenbank für notorische Randalierer vor.

(aro)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.