Feld gestürmt: Hooligans sorgen in Athen für Spielabbruch
Aktualisiert

Feld gestürmtHooligans sorgen in Athen für Spielabbruch

Frust bei AEK Athen: Der Verein steht erstmals in seiner Geschichte vor dem Abstieg. Zuviel für einige Anhänger des Klubs.

Der griechische Klub AEK Athen steht eine Woche nach der Entlassung des deutschen Trainers Ewald Lienen zum ersten Mal in seiner Geschichte vor dem Abstieg aus der ersten griechischen Superliga. Das Spiel AEK gegen Panthrakikos Komotini wurde in der 87. Minute beim Stand von 1:0 für Panthrakikos unterbrochen.

Hunderte aufgebrachte AEK-Hooligans hatten das Spielfeld gestürmt. Trainer und Spieler flohen, wie das Fernsehen zeigte. Rund eineinhalb Stunden nach der Unterbrechung reisten die Spieler von Panthrakikos ab. Damit galt das Spiel als endgültig abgebrochen.

(si)

Deine Meinung