St. Gallen: Horrormetzger muss in Haft

Aktualisiert

St. GallenHorrormetzger muss in Haft

Der Metzger, der am Donnerstag vor dem Kreisgericht St.Gallen stand, wurde teilweise freigesprochen.

Dass er Tiere stundenlang in einem LKW an der Sonne stehen liess, kann ihm laut Gericht nicht nachgewiesen werden. Verurteilt wurde der 49-Jährige aber, weil er ein Schaf über Nacht in einer Notschlachtstelle liegen gelassen hatte. Zudem war er wiederholt betrunken Auto gefahren. Dafür erhält er eine Freiheits­strafe von 15 Monaten, wovon er sechs absitzen muss. (20 Minuten)

Deine Meinung