Ägypten: Horrorunfall in Assuan - acht Touristen tot
Aktualisiert

ÄgyptenHorrorunfall in Assuan - acht Touristen tot

Auf dem Weg zu den Tempeln von Abu Simbel ist ein Touristenbus mit einem Lastwagen kollidiert. Acht Touristen sind getötet worden.

Eine verletzte US-Touristin wird im Spital von Asswan behandelt.

Eine verletzte US-Touristin wird im Spital von Asswan behandelt.

Bei einem Busunfall in Ägypten sind acht Touristen aus den USA getötet worden. 21 weitere seien verletzt worden, als ihr Bus in der Nähe von Assuan im Süden des Landes mit einem Lastwagen zusammengestossen sei, berichtete die amtliche ägyptische Nachrichtenagentur Mena am Sonntag.

Der Bus war demnach mit insgesamt 37 US-Touristen auf dem Weg zu den Tempelanlagen von Abu Simbel gewesen. Er kollidierte mit einem mit Sand beladenen Lkw, der sich am Strassenrand befand.

Sechs der getöteten US-Touristen seien Frauen, berichtete Mena weiter. Der Fahrer des Busses und ein Touristenführer seien ebenfalls verletzt worden. Der Bus sei Teil eines Konvois aus drei Fahrzeugen gewesen. In den beiden anderen Bussen sei aber kein Tourist zu Schaden gekommen.

(sda)

Deine Meinung