Luzern: Horw will Zentrum aufwerten
Aktualisiert

LuzernHorw will Zentrum aufwerten

Mit Investitionen zwischen 80 und 100 Mio. Franken will die Gemeinde Horw ihr Zentrum aufwerten. Während sie das Oberstufenschulhaus und das Gemeindehaus sanieren will, sollen Private für die weiteren Bauten aufkommen.

«Horw Zentrum Plus» heisst das Projekt, das am Dienstag vorgestellt wurde. In einer ersten Phase soll bis 2012 das Gemeindehaus für 7,3 Mio. Franken saniert werden. Anschliessend - Phase 2 - soll ein so genannter Kopfbau Ost realisiert werden, damit die Bibliothek vor der Sanierung das Oberstufenschulhaus verlassen kann.

In der dritten Phase schliesslich will die Gemeinde das Oberstufenschulhaus umfassend sanieren. Die Kosten werden auf 27,3 Mio. Franken geschätzt. Nimmt das Projekt die politischen Hürden, sollen die Bauarbeiten zwischen 2013 und 2015 realisiert werden.

Schliesslich soll das Zentrum mit einem Platz und weiteren Bauten für Wohnungen (Wohnen im Alter), Büros, Gewerbe und Dienstleistungen abgeschlossen werden. Die Grundstücke für diese Bauten sind im Besitz der Gemeinde. Der Gemeinderat will die Entwicklung lenken, jedoch nicht die Bauherrschaft übernehmen.

Private seien bereit, diesen Auftrag zu übernehmen, heisst es in einer Medienmitteilung der Gemeinde Horw. Konkret signalisierten die gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaften von Horw verbindliches Interesse an der Übernahme dieser Aufgabe. (sda)

Deine Meinung