Aktualisiert 16.03.2020 12:25

Coronavirus

Hotel bietet Zimmer für Homeoffice an

Weil die Touristen in der Corona-Krise ausbleiben, hat ein Hotel am Walensee ein Spezialangebot lanciert: Die Zimmer können neu für Homeoffice gemietet werden.

von
B. Scherer
1 / 8
Beim Lofthotel Murg am Walensee im Kanton St. Gallen bleiben die Zimmer leer.

Beim Lofthotel Murg am Walensee im Kanton St. Gallen bleiben die Zimmer leer.

Lofthotel Murg
Nun bietet das Hotel seine Zimmer fürs am Homeoffice an.

Nun bietet das Hotel seine Zimmer fürs am Homeoffice an.

Lofthotel Murg
Weil das Hotel abgelegen ist, kann der Kontakt zu anderen Menschen gut vermieden werden.

Weil das Hotel abgelegen ist, kann der Kontakt zu anderen Menschen gut vermieden werden.

Antonio Maniscalco

Einreiseverbot, nur noch 50 Personen an Veranstaltungen oder in Restaurants und wenn möglich Homeoffice machen – das sind die Weisungen des Bundes wegen des Coronavirus. Die Hotelbranche kämpft deshalb im Moment ums Überleben. Dabei machen diese Einschränkungen manche Hoteliers erfinderisch: Das Lofthotel Murg am Walensee bietet seit Sonntag seine Zimmer fürs Homeoffice an.

«Wir haben keine Gäste mehr, daher bleiben unsere sehr grossen Loft-Zimmer leer», sagt Esther von Ziegler, Betreiberin und Besitzerin. Bereits habe das Hotel auf Kurzarbeit umgestellt und den Personalbestand minimiert. Damit die leeren Zimmer nicht ungenutzt bleiben, werden diese nun günstig für Homeoffice angeboten. Damit richtet sich das Angebot vor allem an Stadtbewohner.

Keine Menschen, dafür Natur

Wem beim Arbeiten zu Hause bereits die Decke auf den Kopf fällt, dem bietet das Hotel einen Tapetenwechsel. «Hier kann man sich gut isolieren und den Kontakt zu anderen Menschen meiden», sagt von Ziegler. Auch gebe es die Möglichkeit, sich in die Natur zurückzuziehen und im Wald oder am See spazieren zu gehen.

So kostet ein Zimmer pro Tag 35 Franken. Für 150 Franken bekommt man sogar gleich einen ganzen Seminarraum. Wer eine ganze Woche bleiben möchte, zahlt 350 Franken fürs Zimmer inklusive Übernachtungen. Das Angebot gilt bis Ende April. Dabei sind Internet und Kaffee im Preis inbegriffen.

Essen wird geliefert

Die Homeoffice-Gäste können sich zudem auch das Essen liefern lassen. «Dieses Angebot gilt, solange wir unser Restaurant neben dem Hotel betreiben können», erklärt von Ziegler. Das hänge damit zusammen, ob weiterhin Gäste ins Restaurant kommen würden. «Im Moment kommen noch Leute vorbei, selbstverständlich aber nicht mehr als 50 Personen gleichzeitig. Wir haben die Platzzahl reduziert.»

Sollte das Restaurant geschlossen werden, könnten sich die Gäste in einer Küche selbst etwas kochen. «Solange die Vorgaben des Bundes eingehalten werden und genügend Abstand gehalten wird», so von Ziegler.

Bleiben Sie über Wirtschaftsthemen informiert

Wenn Sie die Benachrichtigungen des Wirtschaftskanals abonnieren, bleiben Sie stets top informiert über die Entwicklungen der Business-Welt. Erfahren Sie dank des Dienstes zuerst, welcher Boss mit dem Rücken zur Wand steht oder ob Ihr Job bald durch einen Roboter erledigt wird. Abonnieren Sie hier den Wirtschafts-Push (funktioniert nur in der App)!

Social Media

Sie finden uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Fehler gefunden?Jetzt melden.