Aktualisiert 19.12.2006 23:29

Hotelmitarbeiter mit Polonium verstrahlt

Im Zuge der Ermittlungen im Mordfall Litwinenko sind vier weitere Personen positiv auf das radioaktive Polonium-210 getestet worden. Die erhöhten Werte wurden bei drei Angestellten von Londoner Hotels gemessen.

Die Behörden in Stockholm gaben bekannt, dass auch bei einem schwedischen Touristen Polonium gefunden worden sei. Der Wert sei sehr gering, so dass die Verstrahlung theoretisch auch durch Rauch oder Nahrung erfolgt sein könne, hiess es. Die betroffene Person habe vor kurzem eines der Londoner Hotels besucht, in denen das radioaktive Element gefunden wurde. Der russische Exspion Alexander Litwinenko starb am 23. November in London an einer Polonium-Vergiftung. Die britischen Behörden ermitteln wegen Mordes. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.