Aktualisiert 21.08.2014 09:00

HolidayjetHotelplan gründet neue Schweizer Ferien-Airline

Gemeinsam mit der deutschen Fluggesellschaft Germania will der Reiseveranstalter Hotelplan eine neue Ferien-Airline in der Schweiz gründen.

von
laf
Hotelplan-Kunden sollen mit einer Schweizer Airline an den Strand.

Hotelplan-Kunden sollen mit einer Schweizer Airline an den Strand.

Schon im kommenden Sommer soll es losgehen: Die neue Schweizer Airline Holidayjet soll abheben. Das ist der Plan von Hotelplan Suisse. Der Reiseveranstalter plant gemeinsam mit der deutschen Fluggesellschaft Germania, eine neue Charter-Airline zu gründen. Die Betriebsbewilligung soll diese in der Schweiz einholen, damit sie die Maschinen auch ausserhalb des EU-Raums einsetzen kann. Ziel sei es, mit Schweizer Flagge zu fliegen, erklärt Hotelplan-Suisse-CEO Kurt Eberhard der Branchenzeitschrift «Travel Inside». Das Schweizerkreuz soll auch auf der Heckflosse der Flieger abgebildet sein.

Aktuell arbeitet das Reiseunternehmen mit der tschechischen Charter-Airline Travel Service Airlines zusammen. Diese kann allerdings keine Ziele ausserhalb der EU anfliegen. Hotelplan musste also mit weiteren Anbietern kooperieren. Das wäre mit einer eigenen Schweizer Ferien-Airline nicht mehr nötig. Travel Service Airlines soll bereits ab dem kommenden Winter nicht mehr für Hotelplan Suisse fliegen. Stattdessen wird Air Berlin die Lücke füllen, bis eine eigene Airline abheben kann.

Ein weiterer Grund ist wohl auch die Effizienz. Ein Airbus A319 mit 150 Plätzen soll für Holidayjet fliegen. Das sind 39 Sitze weniger pro Flug als bisher. Offenbar hatte es mit den grösseren Jets der Tschechen in der Nebensaison zu viele leere Plätze gegeben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.