Wegen Kurzarbeit: Hotelplan-Mitarbeiter packen jetzt bei Galaxus an
Publiziert

Wegen KurzarbeitHotelplan-Mitarbeiter packen jetzt bei Galaxus an

Bei Hotelplan sind viele Mitarbeiter in Kurzarbeit. Jetzt arbeiten einige von ihnen übergangsweise bei Digitec Galaxus. Denn der Onlinehändler rechnet mit bis zu 50 Prozent mehr Bestellungen in der Weihnachtszeit.

von
Barbara Scherer
1 / 8
Hotelplan-Mitarbeiter arbeiten im Moment für Digitec Galaxus.

Hotelplan-Mitarbeiter arbeiten im Moment für Digitec Galaxus.

KEYSTONE
Denn der Reisebranche geht es nicht gut, weshalb viele Hotelplan-Angestellte in Kurzarbeit sind.

Denn der Reisebranche geht es nicht gut, weshalb viele Hotelplan-Angestellte in Kurzarbeit sind.

KEYSTONE
Sie helfen nun im Kundendienst des Onlinehändlers aus (Symbolbild).

Sie helfen nun im Kundendienst des Onlinehändlers aus (Symbolbild).

KEYSTONE

Darum gehts

  • Viele Hotelplan-Angestellte sind in Kurzarbeit.
  • Als Zwischenverdienst helfen nun einige von ihnen bei Digitec Galaxus aus.
  • Denn der Onlinehändler braucht dringend mehr Mitarbeiter, um die bevorstehende Weihnachtszeit zu meistern.

Reisen wollen in der Pandemie nur wenige, online shoppen dagegen viele: Deshalb helfen sich Hotelplan und Digitec Galaxus zurzeit gegenseitig aus. Rund 30 Mitarbeitende des Reiseunternehmens arbeiten im Moment im Kundendienst des Onlinehändlers.

Denn alle Hotelplan-Angestellten befinden sich in Kurzarbeit: «Die Gesetzgebung erlaubt einen Zwischenverdienst, und wir haben gesehen, dass Digitec Galaxus Mitarbeitende sucht», sagt eine Hotelplan-Sprecherin. Zur Bewerbung wurden die Hotelplan-Mitarbeiter aber nicht aktiv animiert. «Wie haben lediglich in unserem Intranet auf die Zwischenverdienst-Möglichkeit aufmerksam gemacht.»

Angestellt bis Ende Jahr

Stationiert sind die Angestellten der Reisebranche weiterhin im Hauptgebäude von Hotelplan in Zürich. Sie sollen bis Ende Jahr beim Onlinehändler aushelfen. Mit dem bevorstehenden Black Friday und der Weihnachtszeit rechnet Digitec Galaxus mit bis zu 50 Prozent mehr Bestellungen. «Insbesondere in der Logistik und im Kundendienst benötigen wir deshalb zusätzliche Mitarbeiter», erklärt ein Sprecher.

Ob Digitec Galaxus die Hotelplan-Mitarbeiter auch im nächsten Jahr beschäftigen wird, sei aber noch unklar. «Wir haben seit der Corona-Krise rund 40 Prozent mehr Mitarbeiter gegenüber 2019 eingestellt.» Einige davon würden sicherlich langfristig bei Digitec Galaxus bleiben. «Denn der Online-Boom wird sicher weiter anhalten.»

Beide Unternehmen gehören zur Migros. Trotzdem mussten sich die Hotelplan-Angestellten normal bei Digitec Galaxus bewerben. «Der Bewerbungsprozess lief regulär ab, wie bei allen anderen Bewerbern auch», heisst es vonseiten Galaxus.

170 Mitarbeiter entlassen

Als Reiseunternehmen ist Hotelplan stark von der Corona-Krise betroffen. Im Juni hat die Migros-Tochter angekündigt, 170 Stellen abzubauen. Weiter muss der Reiseveranstalter 12 seiner 100 Filialen in der Schweiz schliessen. Eine Reduktion beim Personal und im Filialnetz sei unumgänglich, wie Hotelplan in einer Medienmitteilung schrieb. Weltweit ist das Reisegeschäft eingebrochen. Die Hotelplan-Gruppe muss deshalb nicht nur in der Schweiz Federn lassen: Auch in Deutschland und Grossbritannien kommt es zu Entlassungen – gesamthaft werden 425 Arbeitsplätze gestrichen.

Deine Meinung

28 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Ferie Boy

10.10.2020, 23:49

Ich liebe Hotelplan. Ich liebe TUI. Ich liebe Ferien.

DerDa

10.10.2020, 21:50

Hab ich schon bemerkt. Meine Bestellung hatte 3 Weltreisen hinter sich bevor sie bei mir ankam

Gurkenmeister

10.10.2020, 15:49

Also es gibt einige knackige Regalauffüllerinen, die könnten sonst auch an mir Handanlegen. Grosse Durchmesser in den Händen sind sie ja gewohnt!