Aktualisiert 10.03.2005 20:48

Hotels: Nur einmal 5 Sterne sind für Bern nicht genug

Berns Tourismusdirektor schlägt Alarm: Wenn das Fünfstern-Hotel Schweizerhof definitiv schliesst, wäre das «eine Tragödie» für die Bundeshauptstadt. Darum setzt er sich für die Renovation ein.

«Bern braucht neben dem Bellevue unbedingt ein zweites Luxushotel», sagt Tourismusdirektor Markus Lergier. «Wenn der Schweizerhof als eines der Flaggschiffe zugeht, wäre das ein herber Verlust.» Der Schweizerhof habe eine lange Geschichte und sei national wie international bekannt: «Mit dem Traditionshotel ginge ein Teil der Seele von Bern verloren», sagt er.

Darum kämpft Lergier mit Überzeugung dafür, dass der Schweizerhof weiter ein Hotel bleibt. Denn die Zukunft des Hauses ist ungewiss: Bereits wurde gemunkelt, dass ein Warenhaus einziehen soll. Dies sind nur Gerüchte – Ende März wird informiert.

Unabhängig von der Zukunft des Schweizerhofs ist für Lergier klar: «Im touristischen Angebot spielen wir bald in der Champions League – da muss die Hotellerie mitziehen. Auch Gäste von Luxushotels wollen auswählen können.»

Andrea Abbühl

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.