Aktualisiert 24.05.2007 17:26

Bern, Samstag, 26.5.

House-DJ Pascal Tokar will die Welt erobern

Vor einem Jahr meldete sich der ehemalige Trance-DJ X-Calibur als Pascal Tokar zurück. Mit «Music2Drink Vol. 3» produzierte er in den letzten zehn Monaten eine vocallastige House-Scheibe.

Sein Gesicht könnte dem einen oder anderen bekannt vorkommen. Unter dem Pseudonym X-Calibur trancte Pascal Tokar über ein Jahrzehnt auf unzähligen Raves. Seitdem hat sich vieles geändert. «Die Verbundenheit

unter den DJs, wie sie Mitte der 90er-Jahre geherrscht hat, gibt es heute nicht mehr», sagt Tokar. «Jeder schaut für sich.» Unter seinem eigenen Namen will er nun nochmals durchstarten. Bis über den grossen Teich soll «Music2Drink», seine sommerliche Spassrakete mit dem süffigen Namen, fliegen.

Auf eine Musiksparte beschränkte sich Tokars Musik noch nie. In die Sets hat sich immer mehr luftiger House eingeschlichen, wie man auch der neuen Scheibe deutlich anhört: «Es ist House, wie er klingen sollte: nach Ferien», so der Sonnyboy.

Als Sohn slowakischer Eltern erblickte er in Bern das Licht der Welt. Mittlerweile begeistern ihn auch Miami und St. Tropez, doch Osteuropa bleibt etwas Besonderes. «Dort wirst du schnell als Star behandelt und in einer Limo abgeholt», so der modelnde DJ. Mit internationalen Deals strebt er nach mehr, «denn auf dem kleinen Schweizer Markt macht es keinen Sinn, mehr als 2000 CDs zu pressen».

Denise Liebchen

Es könnte nicht besser passen: Pascal Tokar veröffentlicht «Music2Drink Vol. 3» (MBROS-Label) im Liquid direkt nach einer Modenschau. Für den Ästhet gehören House und Mode zusammen. Morgen Samstag ab 23 Uhr steigt die Party.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.