Houston: Wieder aus Entzugsklinik raus
Aktualisiert

Houston: Wieder aus Entzugsklinik raus

Whitney Houston hat nach Angaben ihres Ehemanns Bobby Brown ihren zweiten Aufenthalt in einer Entzugsklinik erfolgreich beendet.

Die 41-jährige Sängerin war seit März in Behandlung und hatte erklärt, sie vertraue auch auf die Kraft von Gebeten, um von Drogen loszukommen. Brown sagte am Dienstagabend in der US-Fernsehsendung «Access Hollywood», er sei sehr zuversichtlich. «Sie ist meine Frau, und es geht ihr wundervoll.»

Sie würden ihr gemeinsames Leben wieder geniessen, fügte der 36-jährige Rapper hinzu, der selbst immer wieder mit Drogenproblemen zu tun hatte. Sie habe ihm während seines Drogenentzugs zur Seite gestanden, jetzt sei er für sie da. Er will sie auch bei der Arbeit an ihrem geplanten Comeback-Album unterstützen.

Zum ersten Mal hatte die Sängerin sich im März 2004 freiwillig wegen einer angeblichen Sucht nach Medikamenten in eine Klinik begeben, sie aber nach fünf Tagen wieder verlassen. Danach soll sie weitere Entzugsversuche unternommen, aber nicht konsequent durchgehalten haben. (dapd)

Deine Meinung