Arca Board: Hoverboard mit 272 PS fliegt wirklich

Publiziert

Arca BoardHoverboard mit 272 PS fliegt wirklich

Mit den Hoverboards ist das so eine Sache. Entweder fliegen sie gar nicht oder nur auf speziellen Parcours. Bis jetzt.

von
jcg

Das Arcaboard im Firmenvideo. (Video: Youtube/Arca Space Corporation)

Arca Space aus Las Cruces im US-Bundesstaat New Mexico nimmt ab sofort Bestellungen für ein Hoverboard an, das tatsächlich fliegt. «Wann immer und wo auch immer», schreibt das private Raumfahrtunternehmen auf seiner Website.

Das Hightech-Gerät verfügt über 36 elektrische Propeller, die es auf eine Leistung von umgerechnet 272 PS bringen. Dadurch kann das Hoverboard, das an einen überdimensionierten Lego-Stein erinnert, mitsamt dem Benutzer rund 30 Zentimeter über dem Boden schweben, wie ein Firmenvideo zeigt.

Sechs Minuten Batterielaufzeit

Das Teil soll 20 Kilometer pro Stunde schnell sein und über jede Art von Gelände und auch über Wasser schweben können. Leider ist der Spass nach spätestens sechs Minuten zu Ende. Dann sind nämlich die Akkus leer.

Wer das Arcaboard vorbestellen will, muss ein dickes Portemonnaie haben. 19'900 Dollar kostet es. Weitere 4500 Dollar sind fällig, wenn man das Schnellladedock will. Damit ist das Board statt in sechs Stunden bereits in 35 Minuten wieder aufgeladen.

Gesteuert wird das Hoverboard, indem der Benutzer sein Gewicht verlagert. Das sieht im Video ziemlich anspruchsvoll aus. Allerdings gibt es auch eine App, die das Smartphone in eine Steuerkonsole für das Board verwandelt. Dann sollen die eingebauten Stabilisatoren das Balancieren übernehmen.

So wurde das Arcaboard entwickelt. (Video: Youtube/Arca Space Corporation)

Deine Meinung