Grossbritannien: HSBC streicht 1200 Stellen
Aktualisiert

GrossbritannienHSBC streicht 1200 Stellen

Europas grösste Bank HSBC streicht 1200 Arbeitsplätze in Grossbritannien. Das Umfeld für Finanzinstitute ist im Vereinigten Königreich derzeit extrem schwierig. Dies wird noch einige Zeit anhalten.

Die meisten Jobs sollten in der Sachbearbeitung wegfallen, aber auch die Bereiche Finanzen, Personal und IT seien betroffen, erklärte die Bank. Ausgespart von den Stellenstreichungen blieben Angestellte im Kundenservice der Filialen.

Bereits im Dezember hatte das Institut wegen der Finanzkrise 500 Stellen in Grossbritannien gestrichen, im September waren in der Investmentsparte 1100 Jobs weggefallen. Das Geldhaus beschäftigt weltweit rund 312 000 Menschen, davon 58 000 in Grossbritannien.

(sda)

Deine Meinung