Aktualisiert 01.04.2010 23:23

Europa LeagueHSV und Benfica nach Rückstand siegreich

Der Hamburger SV, Benfica Lissabon und Fulham siegten in den Viertelfinal-Hinspielen der Europa League zuhause jeweils 2:1.

Ruud van Nistelrooy schoss den HSV zum Sieg gegen Standard Lüttich.

Ruud van Nistelrooy schoss den HSV zum Sieg gegen Standard Lüttich.

Die beste Ausgangslage verschaffte sich Atlético Madrid mit einem 2:2 in Valencia.

Offene Ausgangslagen nach den Hinspielen

Dieudonne Mbokani zerstörte mit dem Führungstreffer für Standard Lüttich in der 31. Minute die Hoffnung des arg in die Kritik geratenen HSV-Trainers Bruno Labbadia, mit einem «zu Null» in der nächsten Woche zum Rückspiel nach Belgien fahren zu können. Der Mittelstürmer köpfte den Ball nach einem Corner in die Maschen. Drei Minuten vor der Halbzeit erzielte Mladen Petric den verdienten Ausgleich mittels Foulpenalty, ehe Ruud van Nistelrooy Sekunden vor der Pause das 2:1 für die Gastgeber glückte.

Der Sieg der Norddeutschen war insgesamt verdient: Lüttichs Goalie Sinan Bolat klärte einmal stark gegen Petric (32.), in der 40. Minute verfehlte van Nistelrooy freistehend. Pech hatten die Hanseaten, als van Nistelrooy in der 36. Minute nur den Pfosten traf. Die grösste Chance für die Gäste besass Mbokani, dem Mitte der zweiten Halbzeit nach einem Schnitzer von Zé Roberto nur die Torumrandung für seinen zweiten Treffer im Weg stand.

Fulhams Doppelschlag

Der zweite noch im Wettbewerb verbliebene Bundesligist, der deutsche Meister VfL Wolfsburg, schien aus Fulham bis kurz vor Schluss mit einer 0:2-Hypothek die Heimreise antreten zu müssen. Alexander Madlungs Kopfballtor kurz vor Spielende bescherte den «Wölfen» letztlich aber eine akzeptable Ausgangslage für das Rückspiel in einer Woche.

Mit einem Doppelschlag durch Bobby Zamora und Damien Duff waren die «Cottagers» nach etwas mehr als einer Stunde 2:0 in Führung gegangen. Zuvor deutete wenig auf einen Sieg der Londoner hin, im Gegenteil: Wolfsburg (mit Diego Benaglio im Tor) besass bei seinem ersten Viertelfinal-Auftritt auf europäischer Ebene die besseren Torchancen und mehr Spielanteile.

Benfica dank zwei Penaltys

Benfica Lissabon bleibt auf der europäischen Bühne eine Macht. Der 31-fache portugiesische Meister kam gegen das favorisierte Liverpool zu einem 2:1-Sieg. Die Gäste von der Insel erwischten dabei einen Traumstart: Bereits in der 9. Minute war der norwegische Verteidiger Daniel Agger nach einem Freistoss von Steven Gerrard für das angestrebte Auswärtstor der «Reds» besorgt. Diese mussten nach dem Platzverweis gegen Ryan Babel wegen einer Tätlichkeit an Benficas Luisao in der Folge während einer Stunde in Unterzahl agieren.

Benfica war in der Folge das spielbestimmende Team und wurde in der 59. Minute für sein Anrennen auf das Tor von Pepe Reina belohnt. Oscar Cardozo erzielte nach einem Foul an Aimar vom Penaltypunkt zunächst den verdienten Ausgleich, wenig später war Benficas Topskorer von der gleichen Stelle für den Siegtreffer der Portugiesen besorgt. Benfica feierte damit im siebten Europa-League- Heimspiel den sechsten Sieg. Nur beim 1:1 gegen Olympique Marseille im Achtelfinal ging die Equipe von Trainer Jorge Jesus vor eigenem Publikum nicht als Sieger vom Platz.

Im rein spanischen Kräftemessen verschaffte sich Atlético Madrid mit einem 2:2-Remis in Valencia ein gute Ausgangslage. Die 45 000 Fans im Mestalla bekamen viele Torraumszenen zu sehen, Tore wollten zunächst jedoch lange keine fallen. Nach einer Stunde war es schliesslich Diego Forlan, der einen Konter Atleticos nach einem Corner der Hausherren erfolgreich abschloss. In einer Phase, als Valencia etwas von der Rolle schien, vermochte Manuel Fernandes mit einem Schuss aus 25 Metern kurz darauf auszugleichen. Die Gäste gingen durch Antonio Lopez nur fünf Minuten später erneut in Führung, ehe David Villa (82.) für den UEFA-Cup-Sieger von 2004 wenigstens noch ein Unentschieden rettete.

Europa League, Viertelfinals, Hinspiele

Benfica Lissabon - FC Liverpool 2:1 (0:1)

Da Luz. - SR Eriksson (Sd).

Tore: 9. Agger 0:1. 59. Cardozo (Foulpenalty) 1:1. 78. Cardozo (Handspenalty) 2:1.

Bemerkungen: Liverpool ohne Philipp Degen (nicht im Aufgebot). 31. Rote Karte gegen Babel (Liverpool/Tätlichkeit).

Fulham - Wolfsburg 2:1 (0:0)

Craven Cottage. - 25 000 Zuschauer. - SR Skomina (Sln).

Tore: 59. Zamora 1:0. 63. Duff 2:0. 89. Madlung 2:1.

Bemerkungen: Fulham ohne Zuberbühler (Ersatz), Wolfsburg mit Benaglio.

Hamburger SV - Standard Lüttich 2:1 (2:1)

HSH-Nordbank-Arena. - 48 462 Zuschauer. - SR Atkinson (Eng).

Tore: 31. Mbokani 0:1. 42. Petric (Foulpenalty) 1:1. 45. Van Nistelrooy 2:1.

Bemerkungen: 36. Pfostenschuss von van Nistelrooy (Hamburg). 65. Pfostenschuss von Mbokani (Lüttich).

Valencia - Atlético Madrid 2:2 (0:0)

Mestalla. - SR Thomson (Scho).

Tore: 59. Forlan 1:2. 67. Manuel Fernandes 1:1. 72. Antonio Lopez 1:2. 82. Villa 2:2.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.