Aktualisiert

HochschuleHuber-Hotz soll Hochschule Luzern präsidieren

Die ehemalige Bundeskanzlerin Annemarie Huber-Hotz soll Interims-Präsidentin der Hochschule Luzern werden. Der Fachhochschulrat schlägt sie laut Medienmitteilung vom Freitag als Nachfolgerin von Andreas Lauterburg vor.

Die Hochschule Luzern und ihre Trägerschaft stehen vor wichtigen Weichenstellungen. Anfang 2010 gehen die neuen Rechtsgrundlagen in die Parlamente der am Konkordat beteiligen Kantone.

Heute haben die fünf Teilschulen und die Direktion der Hochschule unterschiedliche Trägerschaften. Neu gibt es eine einheitliche regionale Trägerschaft mit den Kantonen Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden, Nidwalden und Zug.

Die Hochschule Luzern mit 1300 Mitarbeitenden und rund 6000 Studierenden ist die grösste Bildungsinstitution der Zentralschweiz. Annemarie Huber-Hotz gehört dem Fachhochschulrat seit rund zwei Jahren an. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.