Zürich: Hubertus wird nicht abgerissen
Aktualisiert

ZürichHubertus wird nicht abgerissen

Das ehemalige Restaurant Hubertus am Letzigraben in Zürich fällt nicht der Abrissbirne zum Opfer. Die 109-jährige Liegenschaft wird komplett renoviert und durch einen separaten Neubau mit Wohn- und Gewerberäumen ergänzt.

von
rom

«Wir treffen uns regelmässig mit der städtischen Denkmalpflege und sind auf gutem Weg», sagt Hans-Peter Bauer, CEO der Grundstückbesitzerin Swiss Finance & Property Investment AG. Sobald man sich geeinigt habe, werde ein Architekturbüro mit einem Projekt beauftragt. Damit bleibt die Zwischennutzung des renovationsbedürftigen Hauses bis auf weiteres erhalten: im Parterre etwa das Kulturlokal Hubertus Temporary mit seinen Konzerten und Partys. Das Restaurant Hubertus, eine traditionelle Quartierbeiz und Treffpunkt der FCZ-Fans, war Anfang 2009 geschlossen worden. (rom/20 Minuten)

Deine Meinung