Hubschrauber auf dem Everest
Aktualisiert

Hubschrauber auf dem Everest

Erstmals ist ein Hubschrauber auf dem Mount Everest, dem höchsten Berg der Erde, gelandet. Der französische Testpilot Didier Delsalle ist als erster Mensch mit einem Helikopter auf dem «Dach der Welt» gelandet.

Der 48-Jährige setzte seinen Eurocopter Ecureuil/AStar in 8850 Metern Höhe auf dem Mount Everest auf.

Gemäss den Anforderungen des Internationalen Luftfahrtverbandes blieb er mehr als zwei Minuten am Boden, bevor er zum Basislager in 2866 Metern Höhe zurückflog. Delsalle sei am 14. und am 15. Mai auf dem Everest-Gipfel gelandet, teilte Eurocopter am Mittwoch in Paris mit.

«Mir war es wie ein unerreichbarer Traum erschienen, den mythischen Gipfel zu erreichen», sagte Delsalle. «Trotz aller Schwierigkeiten, dieses Ziel zu realisieren, hat der Helikopter die Herausforderung bestanden, als wäre er vom Zauber des Ortes getragen worden.»

Während der Testflüge vor dem Rekordflug war Delsalle von der nepalesischen Regierung zu Rettungseinsätzen angefordert worden. So holte er Bergsteiger in Not aus dem höchsten Massiv der Welt.

(dapd)

Deine Meinung