Leichtathletik: Hürdenläuferin Fani Halkia zwei Jahre gesperrt

Aktualisiert

LeichtathletikHürdenläuferin Fani Halkia zwei Jahre gesperrt

Die Olympiasiegerin 2004 von Athen über 400 m Hürden war an den Olympischen Spielen in Peking positiv auf das anabole Mittel Methyltrienolon getestet worden.

Zudem läuft ein juristisches Verfahren gegen die Hürdenläuferin, ihren Trainer Giorgos Panagiotopoulos sowie die 200-m-Sprinter Anastasios Gousios und Dimitris Regas. Bei einer Verurteilung droht ihnen eine Gefängnisstrafe von bis zu zwei Jahren.

(si)

Deine Meinung