Hugh Grant flieht vor Prostituierten
Aktualisiert

Hugh Grant flieht vor Prostituierten

Hugh Grant ist nicht gerade dafür bekannt, dass er Damen des horizontalen Gewerbes von der Bettkannte (oder vom Autositz...) stösst. Treten Sie aber in Herden auf, ist das selbst Granz zu viel des Guten.

Das wohlverdiente Feierabendbier nach dem anstrengenden «Bridget Jones's Diary II»-Drehtag endete für Frauenschwarm Hugh Grant in einem albtraumhaften Schwarm von Frauen, wie Blick.ch berichtet.

Laut der «Sun» war Grant mit zwei Bodyguards in den Rotlichtbezirk Bangkoks gepilgert, um sich in der «Tilac Bar» einen Drink zu gönnen. Kaum hatte der Charmeur aber sein Bier getrunken, ging die Hölle los. Die Bikini-Girls auf der Bühne hatten den Star erkannt.

Die Frauen waren ganz aus dem Häuschen über den prominenten Gast, und verliehen ihrer Freude wie folgt

Ausdruck: Sie stürzten sich auf den Hosenschlitz des entsetzten Grant. Der konnte seinen kleinen Hugh nur mit einem Sprung aus der Bar in Sicherheit bringen.

Tippawan, eine 23-jährige Tänzerin, erzählt: "Die Mädchen gingen direkt auf ihn los. Er musste sich mit Händen und Füssen wehren." Traurig fügt sie hinzu: "Er wäre ein guter Fang gewesen. Aber ich glaube, er fühlte sich nicht so wohl. Er ist total schockiert hinausgerannt."

Deine Meinung