Fünf Mythen: Hugh Hefners skurrilste Sex-Gewohnheiten
Aktualisiert

Fünf MythenHugh Hefners skurrilste Sex-Gewohnheiten

Nicht viele Geheimnisse verlassen die berüchtigte Playboy-Mansion von Hugh Hefner. Kein Wunder, ranken sich zahlreiche Sex-Gerüchte um den ewigen Junggesellen. Wir haben die fünf bizarrsten zusammengestellt.

von
lah

Das Leben in der Playboy-Mansion ist kein Ponyhof. Nur ein einziger Mann weit und breit: Hugh Hefner – ein 85-jähriger Playboy mit nicht ganz alltäglichen Bedürfnissen. Doch ein Leben als «Bunny» hat auch seine Sonnenseiten. Wer es in die Mansion schafft, darf sich Gerüchten zufolge in «Hefs» Schlafzimmer jede Woche einen Scheck über tausend Franken abholen, unbegrenzt Schönheitsoperationen machen lassen und kriegt ein neues Auto. Für die OPs seiner Häschen gibt Hefner pro Jahr etwa 70 000 Franken aus. Viele weitere Mythen ranken sich um den Mann im Bademantel. Wir haben die fünf skurrilsten zusammengetragen:

1) Jeden Mittwoch und Freitag müssen die Bunnys angeblich zum Sex mit «Hef» anhoppeln, auch wenn sie krank sind oder ihre Tage haben. Als einzigen Abwesenheitsgrund lässt Hefner Schönheitsoperationen gelten.

2) Sollte Hugh Hefner während dem Sex sterben, soll diejenige Bettgespielin sein Playboy-Imperium erben, die zum Zeitpunkt des Todes mit ihm verschmolzen ist.

3) Wenn «Hef» jeweils Frauen in seine Junggesellenschlafstätte einlädt, müssen die Damen zuerst baden und sich danach identische, pinke Pijamas anziehen. Beim Sex widmet der 85-Jährige angeblich jeder Partnerin zwei Minuten. Sein Rekord soll bei elf Frauen in einer Nacht liegen, ein Kondom trägt er nie. Diejenigen Betthäschen, die gerade «Pause» haben, müssen Hef wie Cheerleader anfeuern und «Oh daddy!» schreien.

4) Während der Schlafzimmeraction sollen auf zwei grossen Screens jeweils Pornofilme mit homosexuellem Inhalt laufen.

5) Seine letzte Freundin Crystal Harris bekam kalte Füsse: Vier Tage vor der Hochzeit mit Hefner löste sie die Verlobung auf. Harris erzählte, der Sex mit Hefner dauerte nur zwei Sekunden. «Hef turnte mich einfach nicht an, er zog nicht einmal seine Kleider aus. Ich habe Hef noch nie nackt gesehen», plauderte das blonde Ex-Bunny aus. Doch Hefner dementierte: «Um das mal festzuhalten, ich habe jede Woche Sex und das war auch während der zweieinhalb Jahre mit Crystal so.»

Deine Meinung