Venezuela: Hugo Chávez hat Atemprobleme

Aktualisiert

VenezuelaHugo Chávez hat Atemprobleme

Der an Krebs erkrankte venezolanische Präsident Hugo Chávez leidet weiterhin unter Atemproblemen und muss im Spital bleiben. Dies teilte Informationsminister Ernesto Villegas am Donnerstag mit.

Viva Chàvez: Ob der Wunsch dieses Autofahrers noch lange erfüllt wird, wird immer unwahrscheinlicher.

Viva Chàvez: Ob der Wunsch dieses Autofahrers noch lange erfüllt wird, wird immer unwahrscheinlicher.

In dieser Beziehung verlaufe der Genesungsprozess des Präsidenten «nicht günstig», meinte Villegas. Die medikamentöse Behandlung des Krebsleidens von Chávez werde aber «ohne erhebliche ungünstige Auswirkungen» fortgesetzt. Der Präsident stehe «im Kontakt mit Mitgliedern seiner Familie und dem Regierungsteam», erklärte Villegas.

Der 58-jährige Chávez war am 10. Dezember für eine vierte Krebsoperation in die kubanische Hauptstadt Havanna gereist. Wegen seiner Erkrankung konnte er am 10. Januar nicht wie vorgesehen den Eid für seine neue Amtszeit ablegen.

Überraschende Heimkehr

Am Montag kehrte Chávez überraschend nach Venezuela zurück, begleitet wurde er von seinem gesamten Ärzteteam aus Kuba. Seither wird er in einem Militärspital der venezolanischen Hauptstadt Caracas behandelt. (sda)

Deine Meinung