18.11.2020 15:06

Wil SGHuhn bedankt sich mit Ei für Polizeieinsatz

Kürzlich musste die Kantonspolizei St. Gallen ein verirrtes Huhn in Wil SG einfangen. Vor lauter Aufregung legte es vor Ort ein Ei.

von
Tabea Waser
1 / 4
Dieses Huhn musste von der Polizei gerettet werden. 

Dieses Huhn musste von der Polizei gerettet werden.

Facebook Kapo SG
Ob es bald seinen Dienst als Polizeihuhn aufnimmt?

Ob es bald seinen Dienst als Polizeihuhn aufnimmt?

Facebook Kapo SG
Das Tier hatte sich in Wil SG verirrt. 

Das Tier hatte sich in Wil SG verirrt.

Google Maps

Darum gehts

  • Die Kantonspolizei St. Gallen rettet in Wil SG ein verirrtes Huhn.

  • Dieses legte vor Aufregung direkt ein Ei.

  • Das arme Tier kam erst auf den Polizeistützpunkt und dann in professionelle Obhut.

«Ein Frühstücksei der besonderen Art...», heisst es am Mittwoch in einem Post auf der Facebook-Seite der Kantonspolizei St. Gallen. Gelegt hatte es ein Huhn, das von der Polizei gerettet werden musste. Vor einigen Tagen hatte es sich nämlich am frühen Morgen in Wil verirrt. «Im Zickzack sprang das Tier über die Strasse und rettete sich schliesslich aufs schützende Trottoir», heisst es auf Facebook.

Vor lauter Aufregung habe es dann vor Ort ein Ei gelegt. Die ausgerückten Polizisten nahmen sich dem armen Tier und seinem Ei an und brachten sie zum Polizeistützpunkt. Anschliessend wurde das Huhn in professionelle Obhut übergeben.

Und wer noch einen Ohrwurm braucht…

Du weisst von einem Tier in Not?

Hier findest du Hilfe:

Tierrettungsdienst, Tel. 044 211 22 22

Polizei, Tel. 117 (bei Wildtieren)

Schweizerische Tiermeldezentrale, wenn ein Tier entlaufen/zugelaufen ist

Stiftung für das Tier im Recht, für rechtliche Fragen

Schweizerische Vogelwarte Sempach, für Fragen zu Wildvögeln, Tel. 041 462 97 00

Tierquälerei:

Meldung beim kantonalen Veterinäramt oder beim Tierschutz Schweiz (anonym möglich)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.