Hula: Es war kein Massaker
Aktualisiert

Hula: Es war kein Massaker

Bei dem israelischen Angriff auf den libanesischen Grenzort Hula ist entgegen vorheriger Angaben offenbar nur ein Mensch getötet worden, teilte der libanesische Premier Siniora mit, nachdem er Stunden zuvor unter Tränen von 40 Toten gesprochen hatte.

Er habe sich dabei auf Informationen berufen, die er erhalten habe, sagte Siniora später auf einer Pressekonferenz. Nähere Einzelheiten nannte er nicht.

Fernsehsender berichteten, etwa 40 Menschen seien in Hula unter den Trümmern eingestürzter Häuser begraben worden. Die israelischen Streitkräfte erklärten, sie prüften die Vorfälle. In Hula lieferten sich Hisbollah-Kämpfer und israelische Bodentruppen in den vergangenen Tagen immer wieder heftige Gefechte. (dapd)

Deine Meinung