Aktualisiert 14.01.2019 14:42

«Meine Nase ist kaputt»

Human Ken muss Beauty-OPs rückgängig machen

Seine Nase ist ihm schon mal fast abgefallen. Richtig atmen kann der Trash-Star damit immer noch nicht, weshalb sich Rodrigo Alves wieder unters Messer legt.

von
shy

In seiner Insta-Story gibt Rodrigo Updates zur Genesung und zu weiteren OPs. <i>(Video: Instagram rodrigoalvesuk/Tamedia)</i>

Schönheitsoperationen gehören für Rodrigo Alves praktisch zum Alltag. Der als Human Ken bekannt gewordene Brasilianer, der in London lebt, hat sich bereits – je nach Quelle – 60 bis 100 Beauty-Eingriffen unterzogen, stets mit dem Ziel vor den gelifteten Augen, wie Barbies Plastikpuppen-Boyfriend auszusehen.

Vor knapp zwei Jahren musste der heute 35-Jährige notfallmässig ins Spital, weil sein Körper seine operierte Nase abzustossen begann. Der Riechkolben macht ihm immer noch Probleme, das Atmen fällt ihm schwer.

«Meine Nase ist kaputt, durch die vielen Fadenliftings kam es zu einer Fibrose, das Gewebe ist vernarbt und hart», erklärt Rodrigo auf Instagram. Zum Beheben der Beschwerden ist er nun nach Teheran in die Beauty-Klinik seines Vertrauens gejettet.

«Die grösste Operation meines Lebens»

Dort lässt er auch gleich ein paar andere Dinge richten – wenn er schon mal da ist. Das wichtigste Ziel ist dabei erstmals eine Gesichtsreduktion, der Brasilianer möchte einige frühere Eingriffe obenrum rückgängig machen.

Dies, weil die Face-Scanner an Flughäfen ihn nicht mehr erkennen, was das Reisen durchaus mühselig macht. «Vielleicht muss ich mein Passfoto trotzdem nochmals ändern», fügte er im Gespräch mit der «Daily Mail» an.

1 / 5
Dem menschlichen Ken wurde in einer italienischen TV-Show ein Streich gespielt.

Dem menschlichen Ken wurde in einer italienischen TV-Show ein Streich gespielt.

Instagram
Er sollte für eine Filmrolle und 3,5 Millionen Euro Gage seine Genitalien abschneiden.

Er sollte für eine Filmrolle und 3,5 Millionen Euro Gage seine Genitalien abschneiden.

Instagram
Ken wurde bereits 62-mal operiert. Auf das Angebot ging er aber nicht ein.

Ken wurde bereits 62-mal operiert. Auf das Angebot ging er aber nicht ein.

Instagram

«Das ist die grösste Operation meines Lebens», meinte Human Ken auf Instagram vor dem ersten der geplanten Eingriffe – was angesichts seines markanten Aussehens schwer zu glauben ist. Die OP verlief offensichtlich gut, am Montag meldete er auf Social Media bereits, dass es ihm «grossartig» gehe und als Nächstes unter anderem das Ersetzen des Silikon-Implantats in seinem Kinn anstehe.

ESC-Karriere pausiert

Gemäss «Daily Mail» steht ausserdem auf dem Schnippel-Plan: ein Wangen-Lifting und eine Fettabsaugung an Genick und Kiefer. Das kostet Zeit, weshalb Rodrigo Alves seine neue Popstar-Karriere kurz unterbrechen muss – laut einem Insta-Post von letzter Woche hat der Trash-Star nämlich vor, am Eurovision Song Contest anzutreten.

«Ich mache eine Pause von den Singstunden und den Aufnahmen zu meinem Popsong», vermeldete Alves auf Instagram und fügte an: «Das Lied wird übrigens bald erscheinen.» Es klingt ein bisschen wie eine Drohung.

People-Push

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.