Kreativer Landwirt: Hummeln springen wegen der Kälte für Bienen ein
Aktualisiert

Kreativer LandwirtHummeln springen wegen der Kälte für Bienen ein

Mithilfe von Hummeln versucht ein Bauer aus Lömmenschwil SG, die Frostschäden auf seinem Betrieb in Grenzen zu halten.

von
jeb
Auch Hummeln können Pflanzen bestäuben.

Auch Hummeln können Pflanzen bestäuben.

Keystone/Klaus Gabbert

Ende April kam es in der Schweiz zu einem Kälteeinbruch mit Frost. Da es im März recht warm war, standen viele Pflanzen bereits in voller Blüte. Mit verheerenden Folgen: Viele Pflanzen erlitten Frostschäden.

Um diese in Grenzen zu halten, werden die Bauern kreativ. So schafft sich Ivo Sager aus Lömmenschwil SG etwa Hummeln an, wie das «Tagblatt» am Freitag berichtete.

Für Bienen ist es zu kalt

Seine Kirschen- und Zwetschgenbäume tragen nach dem Frost teilweise noch Blüten. Nun gilt es, diese möglichst schnell zu bestäuben. Das geht derzeit nur mit Hummeln, denn Bienen setzen sich erst ab einer Temperatur von 12 Grad in Bewegung. Dafür ist es derzeit noch zu kalt. Hummeln hingegen sind schon bei sechs Grad aktiv und sollen nun die Arbeit der Bienen übernehmen.

Deine Meinung