München: Hund findet Babyleiche in Gebüsch
Aktualisiert

MünchenHund findet Babyleiche in Gebüsch

Die Leiche eines neugeborenen Kindes ist in einer Münchner Grünanlage gefunden worden. Der Hund eines Spaziergängers stiess in einem Gebüsch auf das nackte tote Baby.

Der Fundort liegt in der Nähe des bayerischen Landtags, wie die Polizei mitteilte. Ob ein Verbrechen vorliegt, blieb zunächst offen. «Es kann eine Totgeburt gewesen sein, die dort abgelegt wurde, es kann sich aber auch um ein Tötungsdelikt handeln», sagte ein Polizeisprecher.

Eine noch am Dienstag angesetzte Obduktion sollte nähere Aufschlüsse über die Todesursache bringen. An der Leiche habe es keine offensichtlichen Hinweise darauf gegeben, sagte der Sprecher. Bei der Untersuchung sollten auch das genaue Alter und das Geschlecht des Babys ermittelt werden. Letzteres hatte zunächst wegen der Haltung der Leiche nicht bestimmt werden können. Die Polizei nahm Ermittlungen auf, bei denen auch die Identität der Mutter geklärt werden soll. (dapd)

Deine Meinung