Hund in Haus verbrannt
Aktualisiert

Hund in Haus verbrannt

Ein Hund ist in der Nacht auf gestern bei einem Brand in Inkwil ums Leben gekommen. Das Feuer war in der Küche eines Einfamilienhauses ausgebrochen.

Die Bewohner blieben unverletzt. Sie konnten mit ihrem zweiten Hund gerade noch rechtzeitig aus dem Gebäude flüchten. Darauf konnte die Feuerwehr

den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Die genaue Brandursache ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt über 100 000 Franken.

Deine Meinung