18.06.2020 07:36

Polizeimeldungen OstschweizHund jagt Reh und verletzt es tödlich

Am Mittwochmorgen hat ein Hund in St. Gallen ein Reh attackiert. Das Reh erlitt durch die Attacke tödliche Verletzungen. Die Stadtpolizei St. Gallen sucht Zeugen.

von
Michel Eggimann
1 / 50
St. Gallen, 17.06.2020: Ein Hund hat in St. Gallen laut einem Zeugen ein Reh gejagt und es tödlich verletzt. Vor Ort konnte der Tierschutz der Stadtpolizei St.Gallen nur noch den Tod des Rehs feststellen. Todesursache waren Bissverletzungen im Halsbereich.

St. Gallen, 17.06.2020: Ein Hund hat in St. Gallen laut einem Zeugen ein Reh gejagt und es tödlich verletzt. Vor Ort konnte der Tierschutz der Stadtpolizei St.Gallen nur noch den Tod des Rehs feststellen. Todesursache waren Bissverletzungen im Halsbereich.

Stadtpolizei St. Gallen
Herisau AR, 15.06.2020: Unbekannte verschafften sich Zutritt zu einem Fast-Food-Lokal. Sie brachen die Türe zu einem Büro auf und versuchten dort erfolglos den Tresor zu öffnen. Dabei wurden sie kurz vor Beginn der Frühschicht vom Reinigungspersonal überrascht. Sie ergriffen die Flucht. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren Tausend Franken.

Herisau AR, 15.06.2020: Unbekannte verschafften sich Zutritt zu einem Fast-Food-Lokal. Sie brachen die Türe zu einem Büro auf und versuchten dort erfolglos den Tresor zu öffnen. Dabei wurden sie kurz vor Beginn der Frühschicht vom Reinigungspersonal überrascht. Sie ergriffen die Flucht. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren Tausend Franken.

KEYSTONE/Gian Ehrenzeller
Goldach SG, 10.6.2020: Ein Unbekannter betrat unmittelbar nach der Shopöffnung die Migrol-Tankstelle. Er forderte mit vorgehaltenem Messer die Mitarbeiter auf, Bargeld und Zigaretten in einen blauen Plastiksack zu legen. Dabei erbeutete er einen Geldbetrag von über 1000 Franken und Zigaretten im Wert von mehreren hundert Franken. Anschliessend flüchtete der Mann in Richtung Rorschach.

Goldach SG, 10.6.2020: Ein Unbekannter betrat unmittelbar nach der Shopöffnung die Migrol-Tankstelle. Er forderte mit vorgehaltenem Messer die Mitarbeiter auf, Bargeld und Zigaretten in einen blauen Plastiksack zu legen. Dabei erbeutete er einen Geldbetrag von über 1000 Franken und Zigaretten im Wert von mehreren hundert Franken. Anschliessend flüchtete der Mann in Richtung Rorschach.

Google Street View

Polizeimeldungen Ostschweiz

  • Du findest hier aktuelle Polizeimeldungen aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Graubünden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein.

Am Mittwoch, kurz vor 10 Uhr, ging bei der Stadtpolizei St.Gallen eine Meldung über ein verletztes Reh an der Schneebergstrasse ein. Vor Ort konnte der Tierschutz der Stadtpolizei St.Gallen nur noch den Tod des Rehs feststellen. Todesursache waren laut einer Mitteilung Bissverletzungen im Halsbereich. Gemäss Aussagen des Mannes, der die Polizei informiert hatte, wurde das Reh zuvor von einem mittelgrossen, braunen Hund gejagt und attackiert. Der Hund oder sein Besitzer konnten nicht festgehalten werden.

Die Stadtpolizei St.Gallen sucht deshalb Zeugen. Personen, die den Vorfall beobachten konnten oder Angaben dazu machen können, wem der Hund gehört, melden sich bitte bei der Stadtpolizei St.Gallen unter 071 224 60 00.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.