Good News: Hund Lenox wird von der Polizei aus dem Rhein gerettet

Aktualisiert

Good NewsHund Lenox wird von der Polizei aus dem Rhein gerettet

Am Montagabend rutschte Lenox eine Böschung hinunter und fiel in den Rhein. Die Besitzerin schaffte es nicht, ihrem Liebling zu helfen, und rief die Polizei um Hilfe.

von
Jil Rietmann
1 / 4
Am Montagabend rutschte Hund Lenox eine Böschung hinunter und fiel in den Rhein. Er schaffte es gerade noch, sich auf eine Sandbank zu retten.

Am Montagabend rutschte Hund Lenox eine Böschung hinunter und fiel in den Rhein. Er schaffte es gerade noch, sich auf eine Sandbank zu retten.

Facebook Landespolizei Fürstentum Liechtenstein
Ein Polizist wagte den kalten «Fussmarsch» zu der Sandbank, um Lenox zu retten.

Ein Polizist wagte den kalten «Fussmarsch» zu der Sandbank, um Lenox zu retten.

Facebook Landespolizei Fürstentum Liechtenstein
Er beruhigte den Hund und brachte ihn zurück zum Ufer, wo die Besitzerin auf ihn wartete.

Er beruhigte den Hund und brachte ihn zurück zum Ufer, wo die Besitzerin auf ihn wartete.

Facebook Landespolizei Fürstentum Liechtenstein

Lenox wollte am Montagabend während eines Spaziergangs mit seiner Besitzerin Wasser aus dem Rhein trinken. Dabei rutschte er bei der Böschung hinab und fiel ins Wasser, wie die Landespolizei Fürstentum Liechtenstein auf Facebook schreibt. Die starke Strömung trieb ihn vom Ufer weg. Mit letzter Kraft konnte sich Lenox auf eine Sandbank retten. Von dort aus war es dem Hund jedoch unmöglich, selbstständig ans Ufer zurückzukehren. Die Rettungsversuche der Hundehalterin verliefen erfolglos, sodass sie die Landespolizei kontaktierte.

Ein Polizist begab sich schliesslich unter Anleitung seines Kollegen ins Wasser und erreichte die Sandbank nach einem nassen und kalten Gang durch den Rhein. Dort beruhigte er den Hund und brachte ihn dann über dieselbe Strecke zurück zu seiner Besitzerin. Diese nahm ihren Liebling überglücklich in Empfang.

Deine Meinung

12 Kommentare