Aktualisiert 05.03.2011 15:45

Gute AbsichtenHund verschlingt Zehen seines Herrchens

Aus reinem Instinkt hat ein Hund seinem Besitzer drei Zehen abgebissen und gefressen.

In den USA hat ein Hund drei Zehen seines schlafenden, an Diabetes leidenden Herrchens gefressen. Der Hund habe aus dem Instinkt heraus gehandelt, erkranktes Fleisch zu entfernen, und sei nicht gefährlich, sagte ein Behördenvertreter.

Der Besitzer des Shiba-Inus, eine japanische Hunderasse, hatte nach dem Vorfall am Dienstag die Polizei per Notruf verständigt, sagte jedoch der Nachrichtenagentur AP am Freitag, er sei wohlauf.

Hunde sind dafür bekannt, totes oder erkranktes menschliches Gewebe zu entfernen. Im Dezember vergangenen Jahres hatte ein Familienhund die Zehen eines zehnjährigen Mädchens gefressen, während es schlief. Das Mädchen hatte eine wunde Stelle am linken Fuss.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.